Aktion endet in 00d 00h 00m 00s
Bis zu -30 % + 13 % Mengenrabatt!

Das Förderungsprogramm KfW 261

Experte Marco Lamp, 02. Februar 2024

Ihr Weg zu einem nachhaltigen Zuhause

Für Häuser oder Wohnungen, die nicht kontinuierlich über die Jahre modernisiert wurden, fallen mit einer Komplettsanierung meistens hohe Kosten an. Ebenso aufwändig und kostenintensiv ist es, ein erworbenes sanierungsbedürftiges Haus auf aktuelle, energetische Standards zu bringen. Der KfW-Kredit 261 unterstützt Sie dabei, die Sanierung eines bestehenden oder neu erworbenen Hauses zu finanzieren.

Das beinhaltet der Kredit

Das KfW-Förderprogramm 261 fördert alle Privatpersonen, Wohnungs­eigen­tümer­gemein­schaften, Unternehmen, freiberuflich Tätige, Organisationen, Verbände und Vereine, die ein Wohngebäude energieeffizient und klimafreundlich sanieren möchten. Voraussetzungen sind, dass die geplante Sanierung zum Effizienzhaus 85 erfolgt oder eine bisher nicht bewohnte Fläche in eine Wohnfläche umgewidmet wird. Ebenfalls gefördert wird die Sanierung von Baudenkmalen, die erhalten werden sollen.

Der Förderkredit KfW 261 zeichnet sich durch einen niedrigen effektiven Jahreszins von nur ab 0,99 Prozent aus. Ganz gleich, ob Sie Ihr bestehendes Zuhause modernisieren oder eine neue Immobilie erwerben möchten, der KfW 261 Förderkredit unterstützt Sie bei der Sanierung zu einem Effizienzhaus mit einem Darlehen. Der Kreditbetrag beträgt 120.000 Euro pro Wohneinheit, für die Effizienzhäuser Erneuerbare-Energien-Klasse bis zu 150.000 Euro.

Gefördert werden Wohngebäude, die mindestens 5 Jahre alt sind.

Komplettsanierung zum Effizienzhaus

Für eine KfW 261 Förderung muss das sanierte Wohngebäude mind. die Effizienzhausstufe 85 erreichen. Dazu gehört zum Beispiel ein niedriger Energieverbrauch durch eine bessere Wärmedämmung sowie neue Fenster und Türen.

Förderbare Maßnahmen sind:

  • alle energetischen Baumaßnahmen zum Effizienzhaus 85 oder niedriger
  • Baunebenkosten und Wiederherstellungskosten
  • Fachplanung und Baubegleitung durch Experten
  • Nachhaltigkeitszertifizierung

Kreditsumme max. 150.000 Euro

Umwidmung in Wohnfläche

Für die Umwandlung nicht genutzter Fläche in Wohnfläche kann ebenfalls ein Kredit beantragt werden. Der KfW-Kredit 162 fördert neue Wohneinheiten sowie die Erweiterung einer bestehenden Wohneinheit gleich einer Sanierung.

Förderbare Maßnahmen sind:

  • alle Baumaßnahmen zur Umwidmung
  • Baunebenkosten und Wiederherstellungskosten
  • Fachplanung und Baubegleitung durch Experten
  • Nachhaltigkeitszertifizierung

Kreditsumme max. 150.000 Euro

Nutzen Sie den KfW-Kredit 261 für den Einbau neuer Fenster und Fenstertüren mit hochwertiger Doppel- oder Dreifachverglasung, sowie für Sonnenschutz-Maßnahmen wie z. B. Außenrollos, Raffstores und Markisen. Bei fensterversand.com finden Sie energieeffiziente Produkte zum günstigen Preis.

Alle KfW 261 Konditionen auf einen Blick

Zinsen und Laufzeiten

Das KfW 261 kann als Annuitätendarlehen finanziert werden. Dabei zahlen Sie jeden Monat eine gleichbleibende Rate, die aus einem Teil Zinsen und einem Teil Tilgung besteht. Mit jeder Zahlung verringert sich der Restbetrag des Darlehens, bis Sie es am Ende vollständig zurückgezahlt haben. Das Annuitätendarlehen bietet eine einfache Möglichkeit, den KfW-Kredit über einen bestimmten Zeitraum abzuzahlen.

Eine weitere Option ist das endfällige Darlehen. Hier wird der gesamte Kreditbetrag plus Zinsen erst am Ende der vereinbarten Laufzeit zurückgezahlt. Während der Laufzeit zahlen Sie nur die KfW 261-Zinsen, die auf den Restbetrag entfallen. Endfällige Kredite werden häufig für größere Anschaffungen wie den Kauf einer Immobilie verwendet. Wichtig ist, dass Sie am Ende der Laufzeit über genügend Geld verfügen, um den gesamten Betrag zurückzuzahlen.

Konditionen des Kredits

Beim KfW-Programm 261 handelt es sich um einen Kredit, der in Höhe von bis zu 150.000 Euro zu 100 Prozent ausgezahlt wird. Nach der Zusage zur Förderung kann der Förderbetrag komplett oder in Teilbeträgen abgerufen werden. Der effektive Jahreszins des Annuitätendarlehens variiert mit der Laufzeit je nach KfW-Zinsentwicklung(kfw-formularsammlung.de).

Förderungsart Kredit
Effektiver Jahreszins ab 2,30 %
Kredithöhe bis zu 150.000 € je Wohneinheit
Kreditlaufzeit 4 bis 30 Jahre
Zinsbindung bis 10 Jahre
Tilgungsfreie Anlaufjahre 1 bis 5 Jahre
Feb 2024; kfw.de

Weniger zurückzahlen mit dem Tilgungszuschuss

Eine Besonderheit der KfW-Förderung 261 ist der variable Tilgungszuschuss. Dieser Zuschuss reduziert den zurückzuzahlenden Kreditbetrag des Vorhabens und verkürzt somit die Laufzeit des Darlehens. Dabei orientiert sich der Tilgungszuschuss an der Effizienzhaus-Stufe Ihrer Immobilie: Je besser die Energieeffizienz, desto höher der Zuschuss

Das schafft finanzielle Anreize, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Immobilie auf den neuesten technischen Stand eines Effizienzhauses zu bringen. Mit dem Förderprogramm KfW 261 zahlen Sie somit weniger zurück und erreichen einen Tilgungszuschuss zwischen 5 und 45 Prozent.

Das fördert KfW 261 nicht

Das KfW-Programm 261 fördert keine Umschuldungen bestehender Darlehen oder Nachfinanzierungen bereits begonnener oder abgeschlossener Projekte. Ausgeschlossen sind außerdem netzspeisende Photovoltaik-Anlagen. Dieses Förderprodukt können Sie jedoch mit dem KfW-Kredit 270 „Erneuerbare Energien“ abdecken.

Energieeffiziente Produkte für Ihr Vorhaben

Bei uns finden Sie preiswerte und energieeffiziente Produkte mit hohem Qualitätsstandard

Preiswerte

Kunststofffenster

KunststofffensterBis zu -30%
ab 23 ab 29
Mehr erfahren Konfigurieren
30-Tage-Bestpreis*: 22,85 €
Passende

Balkontüren

BalkontürenBis zu -30%
ab 79 ab 98
Mehr erfahren Konfigurieren
30-Tage-Bestpreis*: 78,06 €
Sichere

Haustüren

HaustürenBis zu -30%
ab 449 ab 642
Mehr erfahren Konfigurieren
30-Tage-Bestpreis*: 513,13 €

FAQ

Als Privatperson können Sie das Förderprogramm zwar selbst beantragen, für einige Schritte sollten Sie aber auf Berater bzw. Experten zurückgreifen:

  • Anträge vorbereiten, am besten gemeinsam mit einem Berater der Hausbank
  • Prüfen, ob Förderprogramme programmierbar sind
  • Kredit beantragen
  • Kreditvertrag abschließen: sobald die Förderung zugesagt wurde, können der Kauf des Hauses oder die Bauarbeiten der Immobilie beginnen

Bei der Sanierung eines Gebäudes in der Kategorie „Worst Performing Building“ wird ein Bonus von 10 Prozent gewährt. Wer außerdem eine serielle Sanierung plant und damit die Effizienzhaus-Stufe 40 oder 55 erreicht, erhält zusätzlich 15 Prozent Tilgungszuschuss.

Das Effizienzgebäude ist ein technischer Standard, den wir in unseren Förder­produkten nutzen. Unterschiedliche Zahlenwerte geben an, wie energie­effizient ein Nichtwohn­gebäude im Vergleich zu einem Referenz­gebäude ist. Dabei gilt: Je niedriger die Zahl, desto höher die Energie­effizienz.

Bei denkmalgeschützten Gebäuden sowie Gebäuden mit besonders erhaltenswerter Bausubstanz ist die Schaffung neuer Wohneinheiten durch An- oder Ausbau als energetische Sanierung förderfähig. Es sind jedoch weitere Anträge für eine Denkmalsanierung notwendig.

Das Programm KfW 261 ist mit anderen KfW-Programmen kombinierbar. So können Sie z. B. das KfW 261 zur Energieeffizienz mit einer Förderung zum Wohnungseigentum kombinieren. Dadurch sichern Sie sich eine Bundesförderung für die Energieeffizienz, als auch eine für den Bau oder Erwerb. 

Wichtig:

Sie können einen KfW-Antrag nur stellen bevor mit dem Bauvorhaben begonnen wurde. Der KfW-Antrag wird gleichzeitig mit Ihrer Finanzierung bei der Hausbank beantragt. Die Arbeiten dürfen erst beginnen, nachdem das KfW-Darlehen genehmigt wurde. Wenn das Bauvorhaben bereits gestartet ist, bevor eine Zusage für den KfW-Antrag vorliegt, kann die KfW-Förderung nicht mehr beansprucht werden.

Nein. Neubauten werden aber im KfW-Programm 124 gefördert. Ausnahme: Der Bauantrag liegt mindestens 5 Jahre zurück.

Weitere kombinierbare Förderprogramme

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(21 Bewertungen , Ø 4.1)
nach oben