Aktion endet in d h m s
Winterschlussverkauf – bis zu -20 %!

Pergolen für Terrassen

Für die Individualisierung von Terrassen sind Pergolen perfekt geeignete Bauelemente. Sie bieten verschiedene Möglichkeiten zur Teilüberdachung des Aufenthaltsbereichs am Haus und im Garten. Dabei müssen die Pergola und der darunter liegende Terrassenbereich nicht direkt an das Gebäude angrenzen. Auch frei stehende Lösungen mit einem Verbindungsweg sind denkbar. Entdecken Sie jetzt die zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten für Ihre Pergola.

Jetzt konfigurieren

Die Vorteile von Pergolen auf einen Blick

Eine Pergola mit Lamellendach bietet eine sehr vielseitige und formschöne Erweiterung für alle Formen von Terrassen. Sie bietet Sichtschutz und Sonnenschutz, verdunkelt den Bereich darunter aber nicht vollständig. Durch die moderne Pergola mit Lamellendach erschaffen Sie einen Ort, der ganz natürlich zum Verweilen einlädt. Auf weichen Gartenliegen lässt sich die warme Sonne im angenehm klimatisierten Halbschatten genießen. Auch für einen Essbereich eignet sich diese Bauweise hervorragend. Insgesamt bietet eine Pergola für die Terrasse zahlreiche Vorteile:

  • Praktischer Schattenspender und UV-Schutz, ohne die Sonne komplett auszusperren
  • Zahlreiche Möglichkeiten, das Gestell zu gestalten und zu dekorieren
  • Geeignet als Rankhilfe für allerlei Bewuchs, vor allem für Kletterpflanzen
  • Luftige Dachkonstruktion, um Hitzebildung zu vermeiden

Für eine individuelle Gestaltung sind verschiedenste Typen von Terrassenüberdachungen denkbar, die sich einfach miteinander kombinieren lassen. Beispielsweise kann zum bestehenden Terrassendach eine formschöne, kleinere Pergola als Portal hinzukommen. Auch teilüberdachte Wege zum Terrassenbereich sind wunderbare Einsatzmöglichkeiten für eine bioklimatische Pergola. Gerade in der Kombination mit einer angrenzenden Bepflanzung durch Rankengewächse entsteht ein romantischer Durchgang.

Pergolen zur Überdachung von Terrassen – Varianten und Typen

Eine Pergola kann die Terrasse auf verschiedene Weisen überdachen. Die Varianten unterscheiden sich anhand vieler Kriterien wie Material, Typ und Design, besonders allerdings anhand der Beschaffenheit des Oberbaus. Im Vergleich zu alternativen Überdachungsarten wie beispielsweise Wintergarten, Markise, Carport oder Gartenpavillon bietet die Lamellen-Pergola durch ihre besondere Dachkonstruktion die höchste Flexibilität. Die vielen einzelnen Lamellen können über einen gemeinsamen Antrieb je nach Bedarf geöffnet oder vollständig geschlossen werden.

Je nach Bausituation handelt es sich entweder um eine freistehende Pergola oder um eine Anlehn-Pergola. Bei einem freistehenden Pergola Pavillon wird das Lamellendach von vier Pfosten gestützt. Für eine besonders stabile Konstruktion auch auf verschiedenen Untergründen können bei Bedarf Betonsockel als Stütze verwendet werden.

Die Anbau-Pergola wird dagegen an der Fassade befestigt und auf der gegenüberliegenden Seite durch zwei Säulen gestützt. So können Sie den angrenzenden Bereich neben dem Haus das ganze Jahr über bestmöglich nutzen.

Terrassen können vollständig überdacht werden, häufig ist das aber gar nicht gewünscht. Je nach Größe und Lage kann auch nur ein Teilbereich mit einer Pergola ergänzt werden.

Der Vollständigkeit halber muss erwähnt werden, dass auch fest geschlossene Dächer für eine Terrassenüberdachung infrage kommen. Allerdings handelt es sich bei dieser Bauart streng genommen nicht um eine Garten-Pergola, sondern um einen Pavillon. Diese Variante ist auch sehr beliebt, allerdings bietet ein solcher Pavillon bei Weitem nicht so viel Flexibilität wie eine Pergola mit beweglichem Lamellendach. Sowohl eine Pergola als auch ein Pavillon schützen den darunterliegenden Bereich vor Regen und stärkerem Wind. Die Beschattung kann bei einer Pergola mit Lamellendach allerdings individuell gesteuert werden, während ein Pavillon die Sonne immer vollständig abschirmt. Deshalb sind Pergola-Systeme äußerst praktisch und vielseitig.

Anlehn-Pergolen – für klassische Terrassen

Die meisten Terrassen grenzen unmittelbar an das Haus an. Je nach verfügbarer Fläche ist hier zwar theoretisch auch ein freistehendes Modell denkbar, allerdings ist die Verwendung von Anlehn-Pergolen naheliegender. Damit ist gemeint, dass die Pergolen direkt an der bestehenden Gebäudesubstanz verankert werden, um den Übergang zwischen den Bauelementen fließend zu gestalten.

Freistehende Pergolen für Terrassen

Eine Terrasse muss nicht immer direkt an das Haus angrenzen. Auch eine weiter entfernte Fläche im Garten kann dafür genutzt werden, wie etwa ein schön angelegter Weg als Verbindungsstück zum Haus. Pergolen können hier im Übrigen nicht nur die Terrasse selbst überdachen, sondern auch in lang gezogener Form den Weg beschatten. Mit Pflanzen bewachsene Gartenpergolen lassen einen grün gesäumten Weg entstehen, der dem Garten eine einzigartige Optik verleiht.

Verwendungszwecke von Gartenpergolen über Terrassen

Die moderne Ästhetik in Kombination mit dem mediterranen Flair macht die Terrassenüberdachung zu einem auffälligen Hingucker im Gartenbereich. In den südeuropäischen Mittelmeerstaaten werden Pergolen vor allem genutzt, um Aufenthalts- oder Essbereiche mit einem angenehmen Halbschatten zu versehen.

Pergolen sind vielfältig nutzbar: Auch unschöne Orte wie der Abstellplatz der Mülltonnen lassen sich optisch mit einer kleinen Pergola kaschieren.

Unter einer Terrassen-Pergola finden beispielsweise Esstisch und bequeme Gartenstühle einen optimalen Platz. Bei hohen Temperaturen im Sommer bietet sich so ein wunderbar klimatisierter Bereich für das Mittagessen. Die Sonneneinstrahlung wird begrenzt, während die Seiten offen bleiben und der Wind eine angenehm erfrischende Brise liefert. Mit einer Pergola sind Sie für jedes Wetter gewappnet und können auf weitere Sonnensegel oder Senkrecht-Markisen verzichten.

Aluminium, Stahl oder Holz: Das perfekte Material für Ihre Terrassenüberdachung

Eine Terrassen-Pergola aus Metall ist häufig aus Aluminium gefertigt und überzeugt dann mit besonders guter Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse wie Regen und UV-Strahlung. Außerdem ist der Werkstoff vergleichsweise leicht und erlaubt eine unkomplizierte Montage mit nur wenig Werkzeug und Helfern. Dadurch können Sie sich den Preis für einen professionellen Einbau durch einen Dienstleister sparen. Eine Aluminium-Pergola ist wetterfest und wasserdicht und damit ideal für den ganzjährigen Einsatz im Outdoor Bereich geeignet.

Holz wird als Material für eine Terrassenüberdachung dagegen eher nicht empfohlen. Das hat einen einfachen Grund: Holz verändert sich stark unter Witterungseinflüssen und muss deshalb häufig gewartet und gepflegt werden.

Aluminium ist dagegen nahezu wartungsfrei und überzeugt durch eine hervorragende Performance beim Thema Wetterschutz.

Anders als eine Markise, die reinen Sonnenschutz liefert und bei Regen eingefahren wird, bietet die Pergola zuverlässigen Schutz in jeglichen Wetterlagen. Das verwendete Aluminium ist hochwertig und rostfrei und kann in verschiedenen Farben lackiert werden. Die Farbe wird mittels Pulverbeschichtung auf das Alu aufgetragen, was dessen Langlebigkeit noch weiter erhöht. Gestalten Sie Ihre Terrassenpergola beispielsweise in stilvollem Weiß oder Sepiabraun, oder wählen Sie moderne Farben wie Anthrazit, Grau oder Graphit.

Moderne Terrassenüberdachungen mit Beleuchtung

Hauptaufgabe einer Pergola ist es, im Sommer ausreichend Schatten zu spenden. Allerdings kann diese Art der Terrassenüberdachung auch stilvoll eingesetzt werden, wenn die Sonne gerade nicht scheint. Falls Sie Ihren Außenbereich auch bei Dämmerung oder in der Nacht nutzen möchten, können Sie eine Pergola mit integrierter LED-Beleuchtung bestellen. So können Sie Ihren Garten Tag und Nacht genießen. Im letzten Schritt in unserem Produkt-Konfigurator können Sie ein LED-Band oder einzelne LED-Lichtpunkte für Ihre Pergola auswählen. Genießen Sie die romantische Sternenhimmel-Optik und sorgen Sie auch bei Dunkelheit für ausreichend Beleuchtung.

Unter einer Terrassen-Pergola entspannen

Mit einer Terrassenüberdachung wird der Außenbereich um ein Bauelement ergänzt, das besonders im Sommer zum Verweilen einlädt. Die vielseitig einsetzbare Überdachung bietet Schutz vor Sonne und Wind, ohne zu sehr abzudunkeln, und erzeugt eine angenehme Urlaubsatmosphäre. Ob als schmuckvoll bewachsenes Portal, als Zugang zum Garten oder zur kompletten Überdachung eines Essbereichs – der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Bautyp, Dachform, Material, Design und Platzierung bringen gezielt Abwechslung und erlauben eine individuelle Anpassung an alle Geschmäcker und Verwendungszwecke.

Pergolen für Terrassen günstig online bestellen

Jetzt Pergolen für Terrassen konfigurieren
Waren diese Informationen für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(6 Bewertungen , Ø 5)
nach oben