Vordächer aus Glas -Transparente Eleganz an Ihrem Haus

10% Rabatt auf alle Produkte

Mit diesen wunderschönen Acryl- und Stegglasdächern erhält Ihr Hauseingang einen modernen Look. Ob formvollendete Bogen- oder Pultdach- Modelle, ohne oder mit dazugehörigem Seitenteil, der günstige Preis dieser Vordachmodelle überzeugt ebenso wie ihre Qualität.

Ihre Ergebnisse werden geladen

Insgesamt 4 Artikel in dieser Kategorie.

Mit Glasvordach den Eingang schützen

Regen, Schnee, Hagel, Wind, aber auch Sonne müssen Haustür und Fassade vom eigenen Zuhause abhalten. Auf Dauer können die Materialien allerdings Schaden nehmen oder zumindest optisch beeinträchtigt werden.

Denn Kälte, Feuchtigkeit und UV-Licht wirken über die Jahre auf das Material ein, sorgen für verblasste Farben oder im schlimmsten Fall für Beschädigungen durch Risse oder andere Abnutzungserscheinungen.

Mit einem Glasvordach können die Lebensdauer sowie die makellose Optik des Eingangsbereichs jedoch um einiges verlängert werden. Die Haustürüberdachung aus Glas hält schädliche Witterungseinflüsse vom Eingangsbereich fern.

Je nach Modell sorgt eine Dachneigung oder ein Abfluss-System für den Ablauf anfallender Flüssigkeit. So bleibt auch die Eingangsüberdachung aus Glas dauerhaft sauber und frei von Algen oder Moosbefall.

Vordach Glas Edelstahl

Ein Glasvordach ist nicht nur praktisch – es verschönert auch die Optik des Eingangs durch ein modernes, transparentes Design. Die Möglichkeiten, ein Vordach aus Glas für den Hauseingang zu gestalten, sind vielfältig.

Verschiedene Materialien

Das Trägermaterial eines Glasvordachs kann verschieden sein. Es muss allerdings gewisse Eigenschaften mit sich bringen. Beispielsweise muss die Wandhalterung stabil genug sein, um eine gewisse Traglast bewältigen zu können.

Für Glasvordächer bietet fensterversand.com Ihnen die folgenden Bausubstanzen an:

  • Holz
  • Edelstahl
  • Aluminium
  • verschiedene Glasarten

Zu unterscheiden sind hier die Baustoffe, die für die Konstruktion der Wandhalterung verwendet werden sowie die Art der Verglasung, die für die Eindeckung genutzt wird.

Holz

Holz hat viele Vorteile als Baustoff für Fenster, Türen und andere Bauelemente am sowie auch im Haus. Auch als Träger-Konstruktion für Vordächer wird das natürliche Material gerne verwendet. Es ist vergleichsweise einfach zu bearbeiten und trägt dennoch hohe Lasten.

Häufig werden Vordächer aus Holz mit Ziegeln eingedeckt, aber auch ein Glasvordach mit einer Konstruktion aus Holz ist möglich. Auf diese Weise verschmelzen Tradition und Moderne zu einer Konstruktion, die schon von der Straße aus ein Hingucker ist.

Holz ist außerdem ein natürliches Material, das im Laufe der Jahreszeiten "arbeitet".Das heißt, es dehnt sich aus und passt sich den äußeren Gegebenheiten an. So wird verhindert, dass es zu Spannungsschäden an der Konstruktion kommt.

Natürlich fallen die Wartung und Pflege etwas höher aus als bei glatten, künstlichen Baustoffen. Das Naturmaterial sollte regelmäßig neu mit Lack oder Lasur behandelt werden, um die schädlichen Einflüsse der Witterung fernzuhalten. Das Ergebnis ist jedoch umso schöner.


Edelstahl

Ähnlich wie bei einem Vordach aus Aluminium, verfügt auch ein Vordach mit Glas und Edelstahl über klare Kanten sowie einen kühlen, glatten Look. Freitragende Konstruktionen sind ebenfalls möglich. Das Material Edelstahl weist allerdings ein höheres Gewicht auf als Aluminium.

Was den Einbau eventuell erschweren kann, zahlt sich wiederum im Endergebnis aus. Denn das höhere Gewicht führt zu noch höherer Stabilität: Das Gerüst kann sehr hohen Lasten standhalten.

Hauseingang mit Vordach aus Glas


Aluminium

Ein modernes Material für ein modernes Vordach aus Glas an der Haustür: Aluminium ist besonders robust und pflegeleicht. Darüber hinaus verfügt es über eine Optik, die besonders gut zu einem Glasvordach passt. Klare Linien, eine eher kühle Ausstrahlung sowie eine glatte Struktur, die perfekt mit dem Glas harmoniert.

Aluminium macht es auch möglich, das Glasvordach freitragend zu konstruieren. Die Wandbefestigung hält die Eingangsüberdachung aus Glas lediglich an einer Wandseite über der Haustür. Das Glasvordach erscheint somit beinahe schwebend und wird zu einem echten Blickfang.


Glasarten

Neben der Optik muss ein Glasvordach natürlich auch physikalisch- technischen Anforderungen gerecht werden.

Zum einen ist eine hohe, ausgewogene Traglast besonders wichtig. Doch auch die Widerstandsfähigkeit gegenüber Schlägen – beispielsweise durch Hagelkörner – muss bei der Wahl des Glases bedacht werden.

Für ein Glasvordach kommen daher nur besonders widerstandsfähige Glasarten wie Acrylglas oder Stegglas in Frage.

Haustür mit Vordach aus Glas und Edelstahl


Acrylglas

Acrylglas ist besonders leicht und dennoch widerstandsfähig.

Technisch gesehen ist es als sogenanntes Polymethylmethacrylat (PMMA) zwar eher ein Kunststoff, allerdings ist optisch zu einem Vordach aus Echtglas kein Unterschied festzustellen.

Acrylglas dient daher sehr häufig als Glasersatz – besonders wenn es darum geht, bruchsichere Konstruktionen herzustellen. Neben der Bruchsicherheit hat Acrylglas aber noch weitere Vorteile:

  • lichtdurchlässiger als Glas
  • unempfindlich gegen UV-Licht
  • selbstreinigend

Das moderne Material weist allerdings auch Nachteile auf: So ist Acrylglas nur schwer zu bearbeiten und zerkratzt zudem relativ leicht. Ein Glasvordach aus Acrylglas zählt zu den kostensparenden Varianten.


Stegglas

Auch mit Stegglas hat der Bauherr technisch gesehen kein Echtglasvordach. Diese Bezeichnung steht für eine Variante, die aus zwei zusammengesetzten Acrylglas-Scheiben besteht und somit noch robuster wird.

Die für den Halt der beiden Scheiben sorgenden Stege liefern dabei nicht nur den Namen dieses Baustoffs. Sie sorgen auch für eine wabenähnliche Struktur, die dem Konstrukt Stabilität verleiht und dem Glasvordach den bekannten Look gibt.


Verbundsicherheitsglas (VSG)

Wer sein Vordach mit VSG eindeckt, nennt bald ein Echtglasvordach sein Eigen.

VSG besteht aus mindestens zwei Scheiben, die durch eine spezielle reißfeste Folie zusammengehalten werden.

Die Folie wird bei hohem Druck mittels Hitze mit den Scheiben verschmolzen und verleiht dem Glasvordach somit die benötigte Widerstandsfähigkeit.

Verbundsicherheitsglas bringt alle Vor- und Nachteile mit sich, die ein Glasvordach aus Echtglas ausmachen.

Neben einer ansprechenden Optik, hoher Widerstandsfähigkeit und – im Vergleich zu anderen Materialien wie Ziegeln – leichten Reinigung, sind allerdings auch Beschädigungen möglich. Denn anders als bei Acryl- oder Stegglas ist Verbundsicherheitsglas zwar bruchfest, harte Schläge können aber Spuren hinterlassen.

Wo künstliche Glasarten eventuell Kratzer oder kleinste Risse aufweisen, kann bei VSG ein harter Schlag dazu führen, dass die äußere Scheibe platzt. Dank der reißfesten Folie fallen keine Scherben herunter.

Weitere Ausstattung für Ihr Glasvordach

Sie lieben besonderes Design? Ihr Vordach aus Glas für den Hauseingang kann neben der verschiedenen Materialien noch mit weiteren Zusätzen ausgestattet werden.

So können Sie die Halterung beispielsweise in Säulenform erstellen lassen und das Vordach noch mehr unterstreichen.

Auch verschiedene Winkel oder eine Ausführung als Flachdach sind möglich – in letzterem Fall ist eine Regenrinne oder ein anderes Abflusssystem notwendig, um Regen- und Tauwasser effektiv vom Vordach zu entfernen.

Ein Glasvordach kann auch mit einem Seitenteil ausgestattet werden. Auch hier spielt das Design eine Rolle – Seitenteilen kommt neben der Optik aber auch eine Funktion zu:

Sie schützen den Eingangsbereich nicht nur von oben, sondern auch von der Seite. Das Glasvordach kann also in vielfältiger Weise Gestalt annehmen und ist somit ein Gewinn für jedes Haus.

Glasvordach

War diese Produktbeschreibung für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(5 Bewertungen , Ø 4.2)

fenster-rabatt