KfW-Effizienzhaus 70: Anforderungen & Standard-Förderung

KfW-Förderprogramme, die für eine Sanierung beantragt werden können, setzen starke Anreize, ein KfW-Effizienzhaus 70 zu sanieren oder zu erwerben. Aufgrund zinsgünstiger Kredite und attraktiver Zuschüsse ist die Finanzierung einer energieeffizient gebauten Immobilie nicht nur für umweltbewusste Bauherren interessant. Die Möglichkeiten, verschiedene Förderprogramme miteinander zu kombinieren und selbst Einzelmaßnahmen förderfähig zu machen, verstärken zusätzlich den Reiz, mit einem Effizienzhaus 70 Energie zu sparen.

Energieeffizienz lohnt sich

Die von der Förder-Bank KfW angebotenen Förderprogramme teilen sich – neben Themen wie den erneuerbaren Energien – grundsätzlich in die Kategorien „Energieeffizient Bauen“ und „Energieeffizient Sanieren“ auf.

Dem Bauherrn stehen vielfältige Alternativen zur Verfügung, die es lohnend machen, schon im Vorfeld Informationen einzuholen. Denn in vielen Fällen kann durch Kombination das gesamte Bau-Projekt mit Hilfe der KfW finanziert werden.

In Verbindung mit dem KfW-Effizienzhaus 70 stehen mehrere Förderprogramme zur Auswahl, die für eine Sanierung interessant sind. Diese teilen sich in Kredite und Zuschüsse auf. In der richtigen Kombination können diese Programme die folgenden Schritte beim Umbau zum Effizienzhaus 70 finanzieren:

  • Planung
  • Energieberatung
  • Baubegleitung durch Sachverständige
  • Sanierungskosten
  • Kosten einzelner energetischer Maßnahmen

Ausführliche Beratung und Informationsbeschaffung sind für den Bauherrn immer von Vorteil: Denn obwohl einige Programme ähnliche Leistungen bieten, sind nicht alle verfügbaren KfW-Förderprogramme für das Effizienzhaus 70 miteinander kombinierbar.

Auch ein Umbau kann kostspielig werden

Umschuldungen und Nachfinanzierungen sind allerdings bei allen Förderprodukten ebenso ausgeschlossen wie der Umbau von Ferienhäusern.

Beratung am Bau eines Effizienzhauses 70



Förderung für die Sanierung

Der Kredit, der lange Zeit über das KfW-Förderprogramm 153 erhalten werden konnte, kann mittlerweile nicht mehr für den Bau oder den Kauf einer Immobilie mit Effizienzhaus 70-Standard genutzt werden.

Sanierung zum KfW Effizienzhaus 70

Dieser ist nur noch für Effizienzhäuser mit der Kennzeichnung 55, 40 und 40 Plus verfügbar. Für ein Effizienzhaus 70 kommen stattdessen KfW-Förderprogramme zur Sanierung bzw. zum Kauf von saniertem Wohnraum in Frage.

Die Sanierung von Altbauten kann über Kredite, aber auch durch Zuschüsse finanziert werden. Die Programme 151, 430 und 431 bieten die Möglichkeit, in Kombination einen Großteil der Kosten für die Maßnahmen zu decken.

In Bezug auf ein Effizienzhaus 70 gilt für den Kredit aus dem Förderprogramm 151, dass ein Tilgungszuschuss in Höhe von 35 % der Darlehenssumme – maximal 42.000 Euro – gewährt wird. Selbst Einzelmaßnahmen sind mit bis zu 10.000 Euro förderfähig.



Energiesparfenster jetzt bei fensterversand.com konfigurieren

Fenster günstig online bestellen »

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(2 Bewertungen , Ø 4.5)

nach oben