Förderung neue Fenster, Fenstertausch & Fenstersanierung

Förderung Fenster

Wer seine Fenster energetisch sanieren bzw. erneuern möchte, kann sich auf ein staatliches Förderpaket freuen. Einer der wichtigsten Faktoren, den es dabei zu beachten gilt, ist eine effektive Wärmedämmung und damit eine gute Energieeffizienz. Dies kann am besten durch entsprechend isolierte Fenster erreicht werden, da diese – abgesehen von Haus- und Balkontüren – den direkten Kontakt zwischen Innen- und Außenbereich darstellen. Mit einer gezielten Förderung bei der Montage neuer Fenster können die Kosten in einem überschaubaren Maß gehalten und die Wärmedämmung optimiert werden.

Kredit Kredithöhe Tilgungszuschuss
Nr. 151 (Sanierung) 100 000 Euro 27 500 Euro (27,5%)
Nr. 152 (Sanierung) 50 000 Euro 3 750 Euro (7,5%)
Nr. 153 (Neubau) 50 000 Euro 5 000 Euro (10,0%)

 

Welche Fenster werden gefördert?

Um einen staatlichen Zuschuss für neue Fenster zu erhalten, müssen diese besonders energiesparend sein. Für eine optimale Wärmedämmung sorgen hochwertige Fensterprofile mit speziell ausgeschäumten Profilkammern und effektive Dreifachverglasung mit isolierendem Randverbund.


 

 

Kombiniert man diese Kriterien, so können wärmetechnische Spitzenwerte erreicht werden. Das Vergleichsmaß für die Energieeffizienz ist der sogenannte Uw-Wert. Er misst die wärmedämmenden Eigenschaften eines Fensters. Je geringer dieser Wert, desto energieeffizienter ist das Fenster. Ab einem Uw-Wert von 0,9 W/(m2K) und niedriger gelten Fenster als Energiesparfenster und erhalten somit staatliche Fördermittel.

Unsere empfohlenen Konfigurationen:
Energiesparfenster Energiesparfenster 0,9 Uw

ab99,-

Versand

Preis berechnen
Isolierglasfenster Kunststofffenster Energie

ab159,-

Versand

Preis berechnen
Passivhausfenster Kunststofffenster Sicherheit

ab199,-

Versand

Preis berechnen

U-Wert: 0,9

U-Wert: 0,8

U-Wert: 0,74


Weitere förderfähige Fenster Konfigurationen (Uw Werten unter 0,9)

Material Profil Größe Verglasung Randverbund Uw-Wert
Kunststoff IDEAL 5000 1,23m x 1,48m Ug 0,6 3-fach Verglasung Swisspacer V 0,81
Kunststoff IDEAL 8000 1,23m x 1,48m Ug 0,6 3-fach Verglasung Swisspacer V 0,77
Kunststoff Energeto 5000 1,23m x 1,48m Ug 0,7 3-fach Verglasung Swisspacer V 0,85
Kunststoff Energeto 8000 ED 1,23m x 1,48m Ug 0,6 3-fach Verglasung Swisspacer V 0,72
Holz Classic 78 1,23m x 1,48m Ug 0,6 3-fach Verglasung Swisspacer V 0,76
Holz Roundline 78 1,23m x 1,48m Ug 0,6 3-fach Verglasung Swisspacer V 0,76
Holz-Alu ECO Idealu 1,23m x 1,48m Ug 0,6 3-fach Verglasung Swisspacer V 0,77
Holz-Alu ECO Plano 1,23m x 1,48m Ug 0,7 3-fach Verglasung Swisspacer V 0,76

Jetzt energisparendes Fenster konfigurieren

Zum Fensterkonfigurator

Energieberatung

Vor dem Bau – Energieberatung mit Förderung

Die Energieeinsparverordnung – EnEV – aus dem Jahr 2014 hält neue Vorgaben zur Energieeffizienz im Eigenheim bereit. Um diese Auflagen zu erfüllen, sollten bei Neubauten – aber auch beim Renovieren von Altbauten – detaillierte Pläne zur Wärmedämmung erstellt werden.

Ein Energieberater kann dabei von unschätzbarem Wert und ein zuverlässiger Ratgeber sein. Er überprüft Pläne sowie bereits bestehende Bauteile – besonders Fenster – und macht im Rahmen einer Energieberatung konstruktive Vorschläge.

Die Durchführung einer solchen Beratung kann über Fachbetriebe vermittelt werden und wird über eine Förderung des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle – kurz BAFA – bezuschusst. Am Ende bringt sie dem Bauherrn auch den begehrten Energieausweis.

Doch nicht nur die Tatsache, dass die Energieberatung gefördert wird, sondern besonders die Möglichkeit, den eigenen Geldbeutel durch das Sparen von Energie zu schonen, macht diese Angebote attraktiv. Darüber hinaus tut man mit einer Verringerung der CO2-Emissionen auch der Umwelt einen Gefallen.

Beratungsgespräch Fensterförderung


Neubau und Sanierung

Förderung bei Neubau und Sanierung

Fördergelder für Gebäudesanierung

Um möglichst energieeffizient zu bauen, ist es möglich, das Vorhaben von einem professionellen Baubegleiter überwachen zu lassen.

Fenster sind häufig eine Schwachstelle

Besonders bei einem Neubau ist diese Variante sinnvoll und gleichzeitig Gegenstand einer Förderung der KfW. Diese bietet verschiedene Programme zur Förderung von Energieeffizienz beim Neubau – aber auch bei einer Sanierung.


Energiefresser Fenster

Bereits bei der Durchführung von Einzelmaßnahmen kann eine Förderung beantragt werden. Darunter fällt auch der Fenstertausch. Denn Fenster – besonders Dachfenster – sind häufig eine Schwachstelle bei der Wärmedämmung.

Sowohl Rahmen als auch Scheibe müssen bei einem Fenster optimal gedämmt sein. Wärmebrücken würden unweigerlich zu einem schleichenden Energieverlust und dadurch zu immer weiter steigenden Kosten führen.

Und selbst die Laibung muss bei der Montage des Fensters beachtet werden. Bei unprofessioneller Arbeit kann selbst das beste Fenster keine effektive Dämmung gewährleisten.

Die Energie verschwindet in diesem Fall nicht über das Fenster, sondern durch die Mauer, die das Fenster umgibt. Unter Zuhilfenahme der verfügbaren Fördermittel kann diesem Zustand jedoch ein Ende gesetzt werden.


Ermitteln Sie den Uw-Wert mit unserem U-Wert-Rechner

Uw-Wert ermitteln »

Das könnte Sie auch interessieren:

Der U-Wert

Der Wärmedurchgangskoeffizient, der sog. U-Wert, bestimmt den Verlust der ...
U-Wert »

Der Ug-Wert

Der Ug-Wert gibt den messbaren Wärmedurchgang von Luft durch Fensterglas an ...
Ug-Wert »

Der g-Wert

Unter dem Begriff g-Wert versteht man im Bauwesen den Energiedurchlassungs- ...
g-Wert »

War dieser Artikel für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(28 Bewertungen , Ø 4.7)

fenster-rabatt