Kostenlose Service Hotline 0711 860 600
Zertifiziert
durch Trusted Shops
x

Energieberater Fenster & Türen bei Neubau und Sanierung

Hier finden Sie den passenden Energieberater in Ihrer Region. Klicken Sie einfach auf das entsprechende Bundesland um die Kontaktdaten von Energieberatern dieser Region zu erhalten.

Energieberater Deutschlandkarte niedersachsen niedersachsen br br nrw berlin bayern mpv bw sa hessen bremen saarland sachsen sh th rhp hh

Einfach Fenster online bestellen bei fensterversand

Fenster online konfigurieren »

Professionelle Beratung für höchste Energieeffizienz

Ohne Energie läuft nichts. Doch verbraucht man zu viel davon, wird es teuer. Daher muss schon beim Hausbau bzw. während der Sanierung darauf geachtet werden, eine effektive Wärmedämmung einzubauen. Besonders Fenster und Türen sind Bauelemente, die bei ungenügender Dämmung die gesamte Energieeffizienz negativ beeinflussen können.

Ein professioneller Energieberater kann jedoch neben diesen Bauteilen die gesamte Bausubstanz auf evtl. Fehler bei der Dämmung untersuchen und dabei nützliche Tipps geben. 

Denn neben der Möglichkeit, hohe Kosten zu sparen, profitiert auch der Klimaschutz von gut isolierten Gebäuden und eingesparter Energie. Eine Energieberatung lohnt sich auf lange Sicht immer.

Denn ist die Wärmedämmung erst einmal fehlerhaft, wird ein Nachbessern in der Regel teuer – und der Energieverlust wahrscheinlich erst durch stetig steigende Heizkosten bemerkt. Ein Energieberater kann diese unangenehme Entdeckung verhindern, bevor die Kosten in die Höhe schnellen. 


Mit der Energieberatung Kosten sparen

Da Fenster und Türen – besonders Haustüren – die Verbindungselemente nach Außen sind, ist eine Wärmedämmung hier besonders wichtig. Aber auch Dachdämmung sowie Fassadendämmung sollten nicht vernachlässigt werden. Um nach dem Bau des Traumhauses nicht unnötig viel heizen zu müssen, sollte ein Energieberater beauftragt werden.

Dieser ist unabhängiger Fachmann – oft auch geprüfter Sachverständiger – und meist in einem Verein mit anderen Experten organisiert. Der Energieberater kann in vielen Fällen nach der Beratung auch einen Energieausweis ausstellen.

Mittels Thermografie – also Aufnahmen des Hauses mit einer Infrarotkamera – kann der Energieberater erkennen, an welchen Stellen des Hauses Wärmebrücken vorhanden sind, die Wärme also ungehindert durch die Bausubstanz fließt.

Beispiele für Stellen, an denen Energieverlust auftritt, sind:

  • unzureichend gedämmte Fensterstürze
  • das Mauerwerk unterbrechende Stützen
  • ungedämmte Heizkörpernischen
  • unzureichende Verglasungveraltete
  • Türen / Rahmen
  • schlecht gedämmte Dachfenster

Der Einbau von dämmendem Mehrscheiben-Isolierglas kann diese Problematik häufig schnell lösen und die Energieeffizienz merklich steigern. Aber nicht nur Glas, sondern auch Fensterrahmen müssen professionell isoliert sein, um den Strom der Wärme nach draußen zu verhindern. Diese und weitere Tipps gibt es direkt vom Energieberater. Auch die örtliche Verbraucherzentrale bietet häufig eine Energieberatung an. Hier kann man sich informieren und findet Anregungen sowie wichtige Tipps und Hinweise für die richtige Planung, Organisation und Ausführung der anstehenden Arbeiten.


Durch Sparen Zuschüsse erhalten

Wer eine Energieberatung durchführen lassen will, hat verschiedene Möglichkeiten, einen Berater zu finden. Auch die BAFA – Bundesagentur für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle – kann einen Energieberater vermitteln. Wer besonders energieeffizient bauen oder sanieren möchte, sollte sich ebenfalls bei dieser Stelle informieren. 

Zusammen mit der KfW Bankengruppe bietet die BAFA spezielle Förderprogramme an, die Energieeffizienz beim Bau substantiell unterstützen. Auf diese Weise lohnt sich das Energiesparen gleich doppelt.


fenster-rabatt