Sichere Fenster und Türen

Online-Preisvorteil*

-35%

+ zusätzlich

-10% AUF
ALLES

Nur bis 26.06.2017

Sichere Fenster statt Einbrecher im Haus

Die Balkontür steht sperrangelweit auf. Die Wohnung ist verwüstet. Die Möbel umgestürzt. Es besteht kein Zweifel: Hier waren Einbrecher am Werk. Ein wirksamer Einbruchsschutz ist heute wichtiger denn je, denn das Aufhebeln von Fenstern und das Aufbrechen einer Balkontür ist für die Täter oft ein Kinderspiel. Sichere Fenster und Türen sind das A und O. Doch wie sichere ich meine Fenster? Was ist beim Einbruchsschutz zu beachten? Sicherheit der höchsten Klasse verspricht eine entsprechende Technik an Türen (Haustüren, Balkontüren) und Fenstern.

Jetzt konfigurieren


Widerstandsklassen für sichere Fenster

Vorsicht ist beim Einbruchsschutz in der Regel besser als Nachsicht. Zudem begrüßen es Versicherungen, wenn einbruchhemmende Produkte verbaut werden und die Verglasung bei einem Bruch nicht in viele Einzelteile zerspringt.

Durchwurfhemmende Verglasungen gehören in die Kategorie "sichere Fenster"

Klassifiziert wird die Verglasung in sechs verschiedene Kategorien. Diese haben gemein: Sie sind durchwurfhemmend und sichern vor Wurfgeschossen oder sogar vor Axthieben.

In der Klasse A ist eine Verglasung zwischen neun und zehn Millimetern Dicke zu finden, definiert werden sie nach der angenommenen Kugelfallhöhe eines Wurfgeschosses. Glas der Klasse B weist eine Stärke zwischen 16 und 22 Millimetern auf, das über 70 Axthiebe aushalten kann. Durchwurfhemmende Verglasungen gehören zweifelsohne in die Kategorie "sichere Fenster".

Diese Produkte für sichere Fenster finden wiederum Einsatz in einbruchshemmender Verglasung und wurden bis Juli 2014 in die folgenden sechs Widerstandsklassen unterteilt.


Widerstandsklasse 1 Bietet einen Schutz gegen Gewalt und Vandalismus. Der Einbruchsschutz ist minimal, so sichern Bewohner ihr Hab und Gut lediglich gegen Einbrecher ohne besonders Equipment.
Widerstandsklasse 2 Bietet einen Schutz gegen Einbrecher mit einfachen Werkzeugen. Das heißt eine Grundstufe an Sicherheit ist gegeben. Das Aufhebeln ist jedoch immer noch möglich.
Widerstandsklasse 3 Bietet so viel Schutz, dass mehrere Werkzeuge gezielt von den Einbrechern eingesetzt werden müssten, um die Schlösser der Bauteile aufhebeln zu können. Die Sicherheit von Türen und Fenstern ist gegeben.
Widerstandsklasse 4 Ist von erfahrenen Einbrechern mit großer Anstrengung zu bezwingen. Diese müssen zum Einbruch schwere Geschütze auffahren. Der Schutz ist sehr gut.
Widerstandsklasse 5 Sichert Haus und Wohnung insoweit, dass Einbrecher mit der Bohrmaschine anrücken müssen, um die Schlösser zu öffnen.
Widerstandsklasse 6 Ist nur mit Stichsäge und starken Elektrowerkzeugen zu bezwingen. Der Einbruchsschutz entspricht der höchsten Qualität und zählt als sichere Maßnahme.

Seit Juli 2014 gelten nun die neuen Widerstandsklassen RC 1 bis RC 6. Die Zuordnung ist nahezu analog möglich. Die Polizei rät: Modelle ab den Widerstandsklassen RC 2 sind in jedem Fall sichere Fenster.

Achtung: Sichere Fenster sind nicht gleich sichere Fenster, daher gilt es bei der Wahl von neuen Fenstern und neuen Türen (Haustüren, Balkontüren) darauf zu achten, dass eine zugelassene Prüfstelle die Qualität zertifiziert hat.


Kunststofffenster Kunststofffenster

ab89,-


konfigurieren
PVC-Alu Fenster Kunststoff-Aluminium Fenster

ab119,-


konfigurieren
Holzfenster Holzfenster

ab109,-


konfigurieren
Holz-Alu Fenster Holz-Alu Fenster

ab149,-


konfigurieren

Sichere Bauelemente wie Fenster und Balkontüren sind heutzutage mehr als ratsam. Auch bei einem alten Gebäude sollte in puncto Sicherheit nachgerüstet werden


Sichere Fenster schützen Haus, Wohnung und Bewohner

Der materielle Schaden nach einem Einbruch ist das eine, die unmittelbaren Schäden, die durch einen Einbruch am Mauerwerk, an der Fassade oder an der Haustür entstanden sind, das andere.

Und auch die emotionale Komponente wiegt schwer. Wie kann ich mich nach einem Einbruch wieder sicher fühlen?

Wie beschrieben, ist beim Kauf besonders auf die Qualität der Verglasung (Glaseinsatz bei Türen, Scheibe der Fenster) zu achten.

Doch auch beim Material des Rahmens gibt es Unterschiede. Sichere Modelle sind Kunststofffenster; noch sicherer sind Holzfenster und Holz-Alu-Fenster. Und es gibt indes weitere Möglichkeiten, Haus, Wohnung und Eigentum wie Möbel zu schützen. Hier einige Tipps:

  1. Fenster und Türen (Haustüren, Balkontüren) sind grundsätzlich zu schließen, wenn Mieter oder Eigentümer das Haus oder die Wohnung verlassen. Eine verschlossene Tür gehört stets zu einer guten Sicherung dazu.
  2. Der Fenstergriff ist idealerweise mit einem Schloss mit Schlüssel versehen.
    Achtung: Es gibt auch Produkte mit Druckknopf, doch diese sind längst nicht so sicher wie die Variante mit Schloss und Schlüssel.
  3. Rollläden bieten weiteren Schutz - insbesondere wenn Haus bzw. Wohnung wegen Urlaub oder Geschäftsreise vorübergehend unbewohnt sind. Täter spionieren oft ihr Ziel aus und wissen, wenn sich mehrere Tage nichts in Haus oder Wohnung getan hat.

Tipp: Smart Home Technik ermöglicht es heutzutage unter anderem, Rollläden fernzusteuern - das hilft, Haus oder Wohnung möglichst belebt wirken zu lassen und kann so eine sichere Umgebung simulieren.

War dieser Artikel für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(5 Bewertungen , Ø 3.8)

fenster-rabatt