Ein Vordach als Satteldach

Wer sich für ein Vordach entscheidet, das als Satteldach ausgeführt ist, wählt eine der klassischsten Formen für Vordächer: Neben den Pult- und Walmvordächern ist das Sattelvordach wohl die beliebteste Art, eine Haustürüberdachung zu gestalten. Der wohlbekannte Stil, der an den namensgebenden Sattel erinnert, wird meist am Holzvordach angewendet und bietet dem Hauseingang zuverlässigen Schutz vor schlechter Witterung. fensterversand.com bietet Ihnen eine große Auswahl an Vordächern aus verschiedenen Materialien in diversen Stilrichtungen.

Das Satteldach als Wetterschutz

Die Sattelform ist ideal geeignet, um einerseits den unter dem Vordach stehenden Bewohner bzw. Gast vor schlechtem Wetter zu schützen, andererseits reinigt sich das Dach auch weitestgehend selbst. Verantwortlich dafür ist die Dachneigung:

Ein Satteldach besteht aus zwei geneigten Dachflächen, die seitlich auf dem Vordach angebracht sind. Die Schräge der Dachflächen führt Regen- und Tauwasser zu den Seiten ab. Somit werden weder Haustür noch unter dem Dächlein stehende Personen nass.

Dank der doppelten Dachschräge, die ein Satteldach bietet, setzt mit eintretendem Regen eine Art „Selbstreinigungsprozess" auf dem Vordach ein und angesammelter grober Schmutz wird mit dem ablaufenden Wasser von den Dachflächen gespült.

Somit kann er auch das Material des Vordachs nicht mehr schädigen. Denn insbesondere bei einer Eindeckung aus Ziegeln können Moosbewuchs auf dem Haustürvordach und schlecht ablaufendes Wasser zu Schäden führen, speziell im Winter.

Die Materialien

Vordächer bestehen meistens aus einer Wandhalterung und einer Eindeckung, es denn, sie sind sogenannte „freitragende" Vordächer.

Wie bei jeder Überdachungsart gibt es auch beim Satteldach verschiedene Möglichkeiten der Umsetzung.

Die Auswahl geschieht dabei ganz nach Geschmack des Bauherrn/ der Bauherrin und richtet sich nach dem Stil der Fassade, der Robustheit des Materials und nicht zuletzt nach dem Preis.

 

Wenn Sie den Schutzlack erneuern, können Sie dabei die Farbe der Halterung neu wählen. So können Sie Ihr Vordach jederzeit Ihren Wünschen neu anpassen.

Sattelvordach


Wandhalterungen aus Holz

Wandhalterungen für Vordächer werden meist aus robusten Materialien wie Aluminium, Edelstahl oder Holz hergestellt. Für die klassische Form des Satteldachs bietet sich natürlich besonders das ebenso traditionelle Material Holz an, wobei Fichte die günstigste und gleichzeitig baufreundlichste Essenz darstellt.

Darüber hinaus kann man Holz in allen möglichen Farben der RAL-Palette einfärben, von weiß über rot bis blau. Dazu können Sie einfach mit Lacken und Lasuren darübergehen. Diese verleihen dem Holz nicht nur Ihre Wunschfarbe, sondern schützen das Material auch vor schädlichen Wettereinflüssen.


Eindeckung aus Dachziegeln

Als Baustoffe für die Eindeckung können Sie verschiedene Glasarten oder Dachziegel wählen (erstere führen wir hier auch). Da das traditionelle Satteldach sich mit natürlichen Materialien besonders gut macht, wählt man oft eine Kombi aus Holz und Ziegeln. Diese sogenannten „Dachpfannen" kommen außerdem der Konstruktion und dem Geldbeutel zugute:

  • klassischer Look
  • leicht austauschbar
  • günstig

Dank ihrer traditionellen Optik fügen sich Dachziegel hervorragend in ein Sattelvordach ein, manchmal so gut, dass es so aussieht, als hätte es von Anfang an zum Haus gehört. In verschiedenen Farben erhältlich, schlagen sie den Bogen zu seinem Gesamtstil.

Bei eventuellen Schäden sind meist nur einzelne Ziegel betroffen, die ohne großen Aufwand ausgetauscht werden können. Hier liegt ein großer Vorteil im Vergleich zu Eindeckungen aus Glas, denn das muss fast immer als Ganzes repariert werden. So sind Dachziegel langrfristig die günstigste Eindeckungsvariante.

Nostalgie auch für das Haus in der Stadt

Ein Satteldach als Vordach ist eine hervorragende Entscheidung für klassisch ausgelegte Häuser. Aber auch moderne Neubauten können vom stilsicheren Look dieser beliebten Form profitieren und somit etwas Nostalgie in das Straßenbild bringen.

Bei fensterversand.com finden Sie eine große Auswahl an Vordächern in verschiedenen Formen, z.B. auch Pult- oder Walmvordächer. Liebhaber einer besonders traditionellen Variante entscheiden sich jedoch für ein Sattel- Vordach aus Holz.

Sattelvordach Holz

Das könnte Sie interessierenEingangsüberdachung|Vordächer Edelstahl|
War diese Produktbeschreibung für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(1 Bewertung , Ø 5.0)

nach oben