Ab Montag von
8:00 bis 18:00 Uhr erreichbar
Zertifiziert
durch Trusted Shops
x
Haustür mit Fingerprint

Online-Preisvorteil*

-35%

Mit Fingerprint die Haustür öffnen

Für einen hohen Wohn- und Lebenskomfort ist das Thema Sicherheit ein zentraler Aspekt. Denn wenn Einbrecher durch Fenster oder Türen ins Haus eindringen, fühlt sich kaum jemand noch richtig wohl in der eigenen Wohnung. Umso wichtiger ist es, Fenster und Türen entsprechend zu schützen, eine Haustür mit Fingerprint-System kann hier genau die richtige Lösung sein. Per Fingerscan öffnet sich die Tür über ein Motorschloss und lässt nur zuvor registrierte Personen ins Haus. Mit der Lösung einer solchen Zutrittskontrolle wird nicht nur die Sicherheit erhöht; eine Fingerprint-Haustür bietet auch hohen Bedienungskomfort.

Jetzt konfigurieren


Für jeden das passende System

Haustüren einfach und bequem ohne Schlüssel zu öffnen, ist sehr komfortabel und bietet ein Plus an Sicherheit. Nicht jedes System funktioniert indes gleich, es gibt jedoch für jeden die passende Lösung:

  • Türen mit Motorschloss
  • Türen mit Türöffner-Kontakt
  • Türen mit Funkzylinder

Nicht nur das System zum Öffnen, auch das System zum Ablesen der Fingerabdrücke ist unterschiedlich. Bei einem Modell muss bspw. der Finger über den Scanner gezogen werden. Hier ist es wichtig, eine langsame und gleichmäßige Bewegung zu vollführen. Bei anderen Systemen muss der Nutzer den Finger auf den Scanner legen und möglichst ruhig in einer Position halten, bis der Fingerabdruckscanner seine Arbeit getan hat und die Haustür öffnet.

Moderne Technik benötigt auch Notfall-Maßnahmen: So gewährt eine mit Fingerprint zu öffnende Haustür auch bei einem Stromausfall die nötige Sicherheit. Fällt die Spannungsversorgung und damit der Fingerscanner aus, kann sich das Türschloss zwar nicht mehr automatisch öffnen, die Tür bleibt aber verschlossen. Der Zugang ist nun mit einem herkömmlichen Schlüssel möglich, bis die Stromversorgung wiederhergestellt ist und der Fingerprint wieder erkannt wird.

Haustür Fingerprint

Auch bei einem Stromausfall bietet eine Fingerprint-Haustür also keinen Schwachpunkt in puncto Sicherheit.


Alu-Haustüren jetzt bei fensterversand.com konfigurieren

Haustüren günstig online kaufen »

Die Fingerprint-Haustür mit Motorschloss

Für eine Haustür, die per Fingerprint betätigt werden kann, wird kein Schlüssel mehr benötigt. Der eigene Finger wird zum stets einsatzbereiten Schlüssel, der nicht erst lange in der Tasche gesucht werden muss. Um die Haustür bequem per Fingerprint bedienen zu können, ist außen ein Scanner montiert.

Im Inneren der Haustür befindet sich eine Steuereinheit, auch Controller genannt, die den Fingerprint mit den registrierten Abdrücken von Fingern vergleicht. Erkennt der Controller durch Fingerscan die Übereinstimmung, werden die entsprechenden Haustüren durch ein Motorschloss selbsttätig geöffnet.
Fällt die Haustür ins Schloss, verriegelt das Motorschloss das Türschloss mit mehreren Bolzen automatisch. Auch für das Verriegeln wird somit kein Schlüssel mehr benötigt.

Türen mit Türöffner-Kontakt und Funkzylinder

Ein technisch einfaches, aber auch eher unsicheres System ist das Ansteuern der Tür über einen Türöffner-Kontakt. Per Fingerabdruck erkennt der Türöffner, ob es sich um einen registrieren Finger handelt.

Das Schloss wird freigegeben und lässt sich öffnen. Bei Türen mit Türöffner-Kontakt fällt die Tür zwar ins Türschloss, wird aber nicht automatisch verriegelt. Es muss also immer mit einem Schlüssel abgeschlossen werden.

Bei Türen mit Funkzylinder aktiviert indes ein passender Abdruck den Zylinder, allerdings muss diese dann anschließend manuell mittels Drehknopf geöffnet werden.
Haustüren mit Zylinder sollten mit einer Feder ausgestattet sein, welche die Tür automatisch nach dem Schließen verriegelt.


Haustüren mit Fingerprint öffnen: Sicherheit durch Qualität

Es sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der Controller und der Scanner für den Fingerabdruck nicht in einer Einheit außen an der Tür verbaut sind. Ein solches System kann leicht manipuliert werden, weshalb der Controller stets im Inneren der Haustür montiert sein sollte.

Eine hochwertige Fingerprint-Haustür erkennt auch, ob der Finger „lebendig“ ist. Bei einem Fingerabdruck auf Tesafilm, einem Fingerprint aus Silikon oder gar bei einem abgeschnittenen Finger öffnen sich solche Haustüren deshalb nicht.

Eine so umfassende Zutrittskontrolle wird durch Hochfrequenztechnologie ermöglicht. Haustüren mit dieser Technologie-Lösung haben weitere Vorteile.

Fingerprint-System Funktionsweise

Dennoch ist es für Hausbesitzer ratsam, den Fingerabdruck aller Finger einzuspeichern. Teilweise können bis zu 99 verschiedene Finger im System registriert werden.

Hochfrequenztechnologie bietet ein Optimum an Schutz, Sicherheit und Bedienungskomfort


Eine Fingerprint-Haustür nachrüsten

Es ist zwar grundsätzlich möglich, vorhandene Haustüren zu einer Haustür mit Fingerprint-Erkennung und Motorschloss aufzurüsten, allerdings ist das sehr teuer.

Denn hierzu muss der Zylinder ausgetauscht und eine Steuereinheit ins Türinnere montiert werden, zudem muss die Verkabelung montiert werden. Es gibt jedoch auch einfachere Möglichkeiten, Eingangstüren nachzurüsten.

So ist es möglich, den alten Schließzylinder auszubauen und diesen durch einen batteriebetriebenen Funkzylinder zu ersetzen. Ein solches Gerät hat den Vorteil, dass kein externer Strom benötigt wird, also keine Kabel verlegt werden müssen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einen Fingerscanner mit integriertem Controller außen zu montieren, der einen elektrischen Türöffner ansteuert. Allerdings ist diese Variante eher unsicher. Wer aufrüsten möchte, sollte die Vor- und Nachteile sorgfältig abwägen:


Art der Aufrüstung Vorteile Nachteile
Fingerscanner mit integriertem Controller Die billigste Variante; lässt sich ohne viel Aufwand umrüsten und ist für jeden Türtyp möglich. Am unsichersten, die Batterie muss gewechselt werden, die Verriegelung erfolgt nicht automatisch.
Funkzylinder Auch eher kostengünstig; lässt sich ohne viel Aufwand umrüsten und ist für jeden Türtyp möglich. Nicht sehr sicher, die Batterie muss gewechselt werden, die Verriegelung erfolgt nicht automatisch.
Motorschloss Ist sehr sicher und die Tür verriegelt automatisch nach dem Schließen. Die Umrüstung ist sehr kostenintensiv und aufwendig. Nicht jede Tür lässt sich so umrüsten, da die Steuereinheit sehr viel Platz im Türinneren benötigt.

Eine einfache Aufrüstung zu einer Fingerprint-Haustür ist grundsätzlich möglich. Wer eine hochwertige Haustür mit Fingerprint-System und Motorschloss möchte, für den ist eventuell der Kauf einer komplett neuen Tür die bessere Lösung.

Alu-Haustüren jetzt bei fensterversand.com konfigurieren

Haustüren günstig online kaufen »

War diese Produktbeschreibung für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(15 Bewertungen , Ø 4.2)

Online-Preisvorteil* -35%
* gegenüber unseren
Offline-Bestellpreisen
Online-Preisvorteil* -35%
* gegenüber unseren
Offline-Bestellpreisen