Haustür RC2

Online-Preisvorteil

35%

+ zusätzlich

Rabatt
AUF
ALLES

Nur heute Nur bis

Die Haustür RC2 – viel Sicherheit zum angemessenen Preis

Eine Haustür der Klasse RC2 bietet durch verschiedene Sicherungsmechanismen zuverlässigen Schutz gegen den größten Teil aller Einbruchversuche. Da sie im Gegensatz zu sonderangefertigten Sicherheitstüren niedrig im Preis ist, ergibt sich ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Aus diesem Grund ist die Haustür RC2 auch sehr beliebt und verbreitet – und wird darüber hinaus auch von der Polizei als wirksamer Schutz vor unbefugten Zutritten empfohlen.

Jetzt konfigurieren


Widerstandsklassen

Was bedeuten die Widerstandsklassen bei einer Haustür?

RC bedeutet Resistance Class, also zu Deutsch schlicht Widerstandsklasse und beschreibt in aufsteigender Nummerierung von 1-6 wie schwer es Einbrecher haben, die Tür zu überwinden. Die Schwierigkeit berechnet sich dabei nach Normwerten, basierend auf der Dauer, die eine Person mit zunehmend schwererem Werkzeug benötigen würde, um die Tür zum Beispiel aufzubrechen, zu bohren oder zu sägen. Grundlage dafür ist die DIN EN 1627.

Merkmale

Wie unterscheidet sich die Haustür RC2 von anderen Klassen?

Die Haustüre RC2 ist verbreiteter Standard und bietet soliden Einbruchschutz bei moderaten Kosten. Zur Unterscheidung: Es gibt auch Haustüren RC2 N. Das „N“ steht für „normal“ und bezieht sich auf eventuell bestehende Glaselemente, an die in dieser Ausführung keine erhöhten Anforderungen in puncto Sicherheit geprüft werden.

Darunter liegt die Klasse RC1 N, die gegen manuelle Krafteinwirkung ohne Werkzeug gesichert ist. RC2 widersteht dagegen mindestens drei Minuten einem Einbruchversuch mit Hebelwerkzeugen wie Schraubenzieher oder Ähnlichem.

Die Haustür RC2 ist der Preis-Leistungs-Sieger unter den Widerstandsklassen.

Bei den Klassen RC4-6 handelt es sich um speziell gesicherte und meist äußerst schwere Türen. Sie sind für den Privatgebrauch sehr unüblich, da ihre Kosten im Vergleich zur Haustür RC2 ansteigen und nicht nur Tür, sondern auch Rahmen und Mauerwerk speziell angepasst werden müssen.

Vorteile der Widerstandsklasse RC2

Warum die Haustür erneuern?

Da sich die Sicherheitstechnik in den letzten Jahren und Jahrzehnten stark weiterentwickelt hat, empfiehlt es sich bei Neubauten, direkt Haustüren zu kaufen, die einen hohen Widerstand gegen Einbruchversuche bieten. Bei in die Jahre gekommenen Wohnungen und Häusern sind jedoch häufig noch recht einfache Türen verbaut, die in den meisten Fällen ohne großen Aufwand mit einfachen Hilfsmitteln wie einem Schraubenzieher aufgehebelt werden können.

In diesem Fall lohnt es sich, mindestens eine Haustür der Klasse 2 nachzurüsten. Diese werden im Übrigen auch von der Polizei empfohlen und halten den häufigsten Einbruchversuchen stand.

Einbrüche

So verhalten sich Einbrecher

Bei den meisten Einbrüchen steht nach der Statistik die Zeit im Vordergrund. Der unbefugte Zutritt wird immer unwahrscheinlicher, umso länger es dauert hineinzukommen. Aus diesem Grund richtet sich auch die Norm DIN EN 1627 nach der Zeit, die benötigt wird, ein Schloss zu öffnen oder die Tür aus dem Rahmen zu brechen.

Da bereits der unbefugte Zutrittsversuch strafbar ist, will man als unerwünschter Gast nicht erwischt werden. Ein Einbruch kostet den Täter daher nicht nur Geduld, sondern auch Nerven, die in den meisten Fällen nicht sehr lange aufrechterhalten werden können. Dazu kommt, dass der Einbruchversuch Geräusche verursacht, was die Chance aufzufallen noch weiter erhöht.

In diesem Fall lohnt es sich, mindestens eine Haustür der Klasse 2 nachzurüsten. Diese werden im Übrigen auch von der Polizei empfohlen und halten den häufigsten Einbruchversuchen stand.

Drei Minuten ist die Marke, bei der die meisten Täter aufgeben, da das Risiko aufzufallen während eines Einbruchversuchs von Minute zu Minute exponentiell ansteigt. Die Anforderung an diese Dauer erfüllt die Haustür der Klasse RC2.

Sicherheitsfaktoren

Was macht Haustüren sicher?

Um eine Haustür sicher zu machen, müssen einige Kriterien zusammenwirken, da es mehrere Schwachstellen gibt, an denen angesetzt werden kann. Ein wichtiger Faktor ist der Sitz der Haustür im Rahmen. Je besser und sauberer er abschließt, umso schwerer ist es einen Spalt zu finden, an dem man mit einem Hebelwerkzeug ansetzen kann. Hier kann auch eine Türspaltsicherung hinzugefügt werden.

Ein weiterer Faktor ist das Schloss, das eine Mehrfachverriegelung bedienen und auch über einen Aufbohrschutz verfügen sollte. Außerdem sollten Türband und Scharniere über einen Schutz verfügen, um auch diese Schwachstelle abzudecken. Optional gibt es zudem verschiedene Formen der elektronischen Sicherung, wie beispielsweise SMART-Locking Systeme.

Widerstandsklasse RC2

Was zeichnet Haustüren der Widerstandsklasse RC2 aus?

Haustüren dieser Sicherheitsklasse sind für die normale Verwendung in Häusern oder Wohnungen eine sehr gute Wahl. Sie bieten ein hohes Maß an Sicherheit, ohne die Kosten von Sicherheitstüren höherer Widerstandsklassen. Insofern verfügen sie über ein stark optimiertes Verhältnis zwischen Preis und Leistung. Die Eingangstür RC2 erfüllt dabei folgende Kriterien: 

  • Schloss mit 3-fach Hakenverriegelung
  • Sicherheitszylinder mit außenliegender Edelstahlplatte als Aufbohrschutz (K100)
  • Scharniere mit Stahlbändern und Bolzensicherung
  • Sicherheitsrosette
  • Verbundsicherheitsglas (VSG), sofern Glaselemente bestehen 

Zusammen bieten diese Maßnahmen mindestens drei Minuten Widerstand gegen einen unbefugten Zutrittsversuch mit gewöhnlichem Werkzeug. Da dies die Zeit ist, nach der ein Einbrecher meist bereits aus Angst erwischt zu werden aufgibt, sind Bauteile Widerstandsklasse 2 eine gute Investition in die eigene Sicherheit.

Schwachstellen

Wichtig: Keine Schwachstellen offenbaren

Die sicherste Haustür verfehlt ihren Zweck, wenn nicht andere mögliche Zugänge, wie die Fenster, ebenfalls ähnlichen Einbruchschutz bieten. Hier gilt das Prinzip des kleinsten Widerstands. Wenn die Tür zu stark gesichert ist, ein Einbrecher daneben aber ein ungesichertes Fenster findet, wird er sich nicht mit der Tür abmühen, sondern einfach das Fenster aufhebeln. Aus diesem Grund sollten alle möglichen Zugänge das gleiche oder zumindest ein ähnliches Sicherheitsniveau aufweisen.

Tipp: Um mehr Sicherheit zu erzeugen, können auch abseits der Tür noch weitere schützende Maßnahmen ergriffen werden. Dazu gehören beispielsweise Kameras oder Alarmsysteme. Sie ersetzen eine sichere Tür aber nicht, sondern können den Schutz nur erweitern.

Die Sicherung der Tür bleibt aber dennoch besonders wichtig, weil über den bodentiefen Durchgang auch große Gegenstände leichter transportiert werden können. Des Weiteren spielt die Zugänglichkeit eine wichtige Rolle. Der Schutz der Fenster ist im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses wichtiger als beispielsweise im sechsten Obergeschoss eines Wohnblocks, während dort die Haustür über das Treppenhaus trotzdem leicht zugänglich sein kann.

Individuelle Konfiguration

Die Haustür RC 2 – der Sieger im Bereich Preis-Leistung

Eine RC 2 Haustür ist der perfekte Kompromiss zwischen Sicherheit und Kosten. Dabei sollte man aber darauf achten, dass sich abseits der Tür nicht andere Zugänge befinden, die leichter geöffnet werden können, weil der Widerstand sonst ohne großen Aufwand umgangen werden kann. Grundsätzlich bietet die Haustür der Klasse RC2 aber ausreichend Schutz gegen die meisten Einbrecher und sorgt dafür, dass man ruhig schlafen kann.

Bei fensterversand.com lässt sich eine Eingangstür mit der passenden Widerstandsklasse mit wenigen Klicks konfigurieren. Zusätze wie Seitenteile oder Oberlichter können direkt der Auswahl hinzugefügt werden, während der Preis am Menürand live angezeigt wird.

Einfach Haustüren online bestellen bei fensterversand

Haustüren online bestellen

War diese Produktbeschreibung für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(5 Bewertungen , Ø 5.0)

nach oben