Schallschutzglas – für entspanntes Wohnen

Schallschutz Verglasung

Beim Schallschutzglas handelt es sich um eine besondere Art von Isolierglas, welche die Schalldämmung zum Ziel hat. Mit der richtigen Verglasung kann der Geräuschpegel im gesamten Haus merklich reduziert werden. Zum Einsatz kommt dieser besondere Glastyp aber nicht nur an verkehrsstarken Hauptstraßen, sondern auch in Wohnungen, bei denen eindringender oder austretender Schall abgedämpft werden sollen. Von Schallschutzglas profitieren also nicht nur Häuser in der Nähe von Flughäfen, sondern auch beispielsweise jede Familienwohnung in einem Mehrparteienhaus.

Die erhältlichen Schallschutzklassen

Das Sortiment von fensterversand.com führt Schallschutzglas in vier verschiedenen Schallschutzklassen, welche die volle Bandbreite an möglichen Schallschutz-Bedürfnissen abdecken.

  • Klasse 2, Schallschutz von 30 bis 34 Dezibel (dB)
  • Klasse 3, Schallschutz von 35 bis 39 Dezibel (dB)
  • Klasse 4, Schallschutz von 40 bis 44 Dezibel (dB)
  • Klasse 5, Schallschutz von 45 bis 49 Dezibel (dB)

Schallschutzglas der Klasse 2 gehört dabei zum heutigen Standard im modernen Hausbau. Meist ist es jedoch besser, sich gleich für die Schallschutzklassen 3 oder 4 zu entscheiden, je nachdem, wie laut der Umgebungslärm ausfällt.


Schallschutzklasse 2

Für Wohnstraßen mit einem Verkehrsaufkommen von 10 – 50 Kfz pro Stunde und etwa 26 bis 35 m Abstand zwischen Haus und Straße eignet sich eine Verglasung mit 32 dB Schalldämmwert. Der Scheibenaufbau setzt sich zusammen aus zweimal 4 mm Floatglas und 16 mm Scheibenzwischenraum bei Doppelverglasung oder aus drei 4 mm dicken Floatglas-Scheiben mit zweimal 14 mm SZR bei dreifachem Schallschutzglas.

Schallschutzklasse 3

Bei 50 – 200 Kfz pro Stunde sollte über Schallschutzglas mit einem Schalldämmwert von 36 bis 38 Dezibel nachgedacht werden. Der Aufbau dieser Schallschutzglas-Variante entspricht weitestgehend der Schallschutzklasse 2, mit einer dickeren Außenscheibe.

Schallschutzklasse 4

Eine Verglasung mit einem Schalldämmwert von 42 Dezibel für Hauptverkehrsstraßen mit 1000 bis 3000 Kfz pro Stunde und zwischen 100 und 300 m Abstand zwischen Haus und Straße. Der Scheibenaufbau setzt sich zusammen aus 9 mm Gießharz außen, 12 mm Scheibenzwischenraum und 6 mm Floatglas innen (9GH/12/6). Die Gesamtscheibenstärke beträgt somit 27 Millimeter.

Schallschutzklasse 5

Bei sehr hoher Lärmbelästigung im Wohnbereich sollte die Schallschutzklasse 5 für die Verglasung zum Einsatz kommen. Sie weist einen Schalldämmwert von 45 Dezibel auf und ist besonders dann empfehlenswert, wenn das Haus beispielsweise in der Nähe eines Flughafens verortet ist. Fluglärm sowie andere extreme Lärmquellen werden somit effektiv gedämmt. Bei einer Gesamtscheibenstärke von 32 Millimetern setzt sich dieses Schallschutzglas aus 8 mm Verbundsicherheitsglas (VSG) außen, 16 mm Scheibenzwischenraum sowie 10 mm Floatglas im Inneren zusammen.

Standardverglasung der Schallschutzklasse 2


Fenster mit Schallschutzglas online bestellen bei fensterversand.com

Fenster mit Schallschutzglas online konfigurieren »

Schallschutzverglasung für weniger Stress

Schallschutzverglasung für lärmbelastete Wohnorte

Lärm ist seit jeher ein Stressfaktor. Er kann nicht nur die Lebensqualität mindern, sondern sogar die physische und psychische Gesundheit negativ beeinflussen. An besonders lärmbelasteten Orten sollten deshalb Fenstermodelle mit Schallschutzglas installiert werden. Diese verbessern den Wohnkomfort deutlich.

Die Verglasung der hochwertigen aluplast Kunststofffenster mit verbessertem Schallschutz wird in den Klassen 2, 3, 4 und 5, also bis 45 Dezibel (dB) angeboten.

Je höher die Klasse ist, desto höher ist letztich auch die von der Verglasung erzeugte Schalldämmung.

An dieser Stelle soll auch angemerkt werden, dass eine optimale Schalldämmung zusätzlich von der korrekten Montage der Fenster abhängt. Neue Schallschutzfenster sollten am besten nach RAL-Normen eingebaut werden. Um beim Einbau sicher zu gehen, kann eine Anleitung zur Montage von Fenstern zur Hilfe genommen werden.

RAL-Einbau für Fenster mit Schallschutzglas

Damit eine optimale Schalldämmung bei den neuen hochwertigen Schallschutzverglasungen erreicht wird, müssen diese auch perfekt eingebaut werden.

Die RAL-Fenstermontage legt die Regeln und die Verfahren eines Einbaus von Fenstern mit Schallschutz-Verglasungen fest.

Unter Fachleuten benutzt man längst den Begriff RAL-Einbau als Synonym für die korrekte Fenstermontage.

In Österreich spricht man dabei wiederum von der ÖNORM.

Schallschutzverglasung im Online-Shop konfigurieren

Alle wichtigen Informationen zur Schallschutzverglasung können auf fensterversand.com nachgelesen werden.

Mit dem Fenster-Konfigurator kann danach das richtige Schallschutzglas für die Verglasung von Holz- oder Kunststofffenstern ausgewählt werden.

Per Klick lassen sich die Fenster, die mit den richtigen Schallschutzgläsern ausgestattet sind, schnell und unkompliziert bestellen und günstig kaufen.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, mit Hilfe des Konfigurators problemlos weitere Optionen für die aluplast Kunststofffenster hinzu zu fügen.

Obwohl Lärm ein Gesundheitsrisiko darstellt, sollte trotzdem beim Schallschutz nicht übertrieben werden. Eine zu starke Isolierung gegen Geräusche kann dazu führen, dass auf Dauer eine zu niedrige Toleranzschwelle gegen normale Alltagsgeräusche aufgebaut wird.


Schallschutzglas – Aufbau und Besonderheiten

Auf den ersten Blick handelt es sich bei Schallschutzglas um eine ganz normale doppelt oder dreifach verglaste Fensterscheibe, jedoch verfügt diese außerdem über weitere besondere Eigenschaften.

Eine dieser Besonderheiten hierbei ist die Dicke des Glases für den verbesserten Schallschutz.

Diese entsteht durch die zwei verbauten Scheiben, die bis zu 14 Millimeter im Außenbereich und 4 Millimeter im Innenbereich dick sein können. Hinzu kommt noch einmal ein Luftzwischenraum zwischen diesen beiden Scheiben, der zwischen 12 und 24 Millimeter breit sein kann.

Diese Abstände sind bei Schallschutzglas nötig, damit Resonanzen (durch laute Geräusche) so gut wie möglich vermindert werden.

Somit können die Schallwellen nur sehr schwer durch das Glas gelangen, was für eine sofortige Verminderung der Lautstärke sorgt.

Eine weitere Besonderheit von Schallschutzglas liegt darin, dass der Scheibenzwischenraum üblicherweise mit einem Gas gefüllt ist, um den Schallschutz zu erhöhen.

Typische Beispiele hierfür sind Edelgase wie

  • Argon,
  • Krypton
  • oder Xenon.

Diese Gase halten die Schallwellen noch besser auf als reine Luft und reduzieren somit die entstehenden Resonanzen und die damit verbundene Lautstärke. Abschließend sollte neben dem Schallschutzglas auch noch die Fugendichtigkeit des jeweiligen Fensters beachtet werden. Nur, wenn das Fenster optimal eingebaut ist, kann der Schall ausreichend stark reduziert werden.

Schallschutzglas

Schallschutzglas ist nicht nur in Form von Doppelverglasung erhältlich. Auch Dreifachverglasung kann hinsichtlich des Schallschutzes optimiert werden. Aufgrund der maximalen Tiefe einer Verglasung im Rahmen ist die Scheibendicke aber gegebenenfalls limitiert.


Mehr als nur Ruhe – weitere Vorteile von Schallschutzfenstern

Eine weitere positive Eigenschaft von Fenstern mit Schallschutzglas der Klassen 3, 4 oder 5 ist, dass diese nicht nur den Schall vermindern, der von außen in die Wohnung gelangt, sondern auch hervorragende Werte im Bereich Wärmedämmung und Energieeffizienz erreichen.

Schallschutzglas Klassen

Dies ist dem besonderen Aufbau des hochwertigen Mehr-Schreiben-Isolierglases geschuldet, das mit einem besonders niedrigen Wärmedurchgangskoeffizienten problemlos selbst die strengen Anforderungen an Passivhausfenster erfüllen kann.

Fenster mit Schallschutzverglasung garantieren daher nicht nur entspanntes und ruhiges Wohnen, sondern auch eine dauerhaft niedrige Heizkostenabrechnung.

Dass bei Schallschutzglas die Preise leicht höher liegen, fällt daher langfristig kaum ins Gewicht.

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(56 Bewertungen , Ø 4.6)

fenster-rabatt