Aktion endet in 00d 00h 00m 00s
MwSt. geschenkt² + bis zu 13% Mengenrabatt !

Antidröhnstreifen

Wägen Bauherren ab, aus welchem Material ihre Außenfensterbänke sein sollen, so kommt bei Aluminium immer wieder das Thema „Regengeräusche“ auf. Durch den Einsatz von Antidröhnstreifen kann jedoch schnell für Abhilfe gesorgt werden. Die selbstklebenden Helfer sind einfach anzubringen und absorbieren die Geräusche von Regen, Hagel und Co. effektiv. Bei fensterversand.com können Sie Ihre Fensterbank mit vormontiertem Antidröhnstreifen bestellen.

Jetzt konfigurieren

Was sorgt für die störenden Plätschergeräusche?

Der häufigste Grund für den lauten Aufprall von Regentropfen oder Hagelkörnern auf Aluminium-Fensterbänke ist ein darunterliegender Hohlraum.

Man kennt das beispielsweise auch von Wänden: Klopft man diese ab und es liegt ein Hohlraum dahinter, dann wird das Klopfen deutlich lauter bzw. geräuschintensiver.

Das Gleiche spielt sich ab, wenn Regen auf eine Außenfensterbank aus Aluminium trifft und diese nicht komplett bündig und ohne Lufteinschlüsse verbaut wurde.

Durch den Aufprall der Tropfen wird die Fensterbank über den Hohlräumen in Schwingung versetzt und produziert die störenden Geräusche.

Die häufigsten Fehler beim Einbau von Fensterbänken – und wie Sie sie vermeiden

Daher gilt es beim Einbau von Fensterbänken darauf zu achten, dass diese präzise auf dem Mauerwerk aufliegen und dabei keine Hohlräume entstehen. Ein weiterer entscheidender Faktor ist die Wahl eines geeigneten Materials. Reines Aluminium sollte in jedem Fall mit einem Antidröhnstreifen kombiniert werden, um Plätschergeräusche effektiv zu vermindern.

Bei Antidröhnstreifen handelt es sich um selbstklebende Streifen aus Wollfilzpappe, die mit Bitumen imprägniert wurden. Sie sind in den unterschiedlichsten Abmessungen erhältlich und können auf jede Fensterbankauslage angepasst werden. Als Faustregel gilt, dass die Fensterbankfläche zu mindestens 30 Prozent mit Antidröhnstreifen kombiniert sein sollte, um für eine effiziente Dämmung der Geräusche zu sorgen.

Wie wird ein Antidröhnstreifen angebracht?

Der Antidröhnstreifen wird bereits vor der Montage auf die Fensterbank aufgeklebt – und zwar an der Unterseite. Hierzu sollten Sie die Fensterbank zunächst von Staub und etwaigen Verschmutzungen befreien, damit die Klebefläche optimal haftet. Bringen Sie den Antidröhnstreifen am besten quer verlaufend sowie mittig an und lassen Sie circa vier Zentimeter Platz zu den Außenkanten. Dieser Platz wird später für die Seitenabschlüsse benötigt.

Nach dem Aufkleben des Streifens fahren Sie mit der Hand oder einem geeigneten Gegenstand über seine gesamte Länge und drücken ihn fest an die Fensterbank an. Abschließend wird nun noch die Fensterbank auf das Mauerwerk aufgelegt und mithilfe der Schrauben an der Anschraubkante befestigt. Nach der Montage ist der Antidröhnstreifen nicht mehr sichtbar.

Die Vorteile von Antidröhnstreifen auf einen Blick

Antidröhnstreifen bieten eine Reihe von entscheidenden Vorteilen:

  • Sie sind eine wirkungsvolle Methode, um Regengeräusche auf Aluminium-Fensterbänken zu stoppen.
  • Sie sind sehr günstig in der Anschaffung und besonders leicht anzubringen.
  • Sie dienen einer RAL-Gütezeichen-konformen, hochwertigen Montage.
  • Sie sorgen lange Zeit für Wohnkomfort und ungestörten Schlaf.

Im Produktkonfigurator von fensterversand.com können Sie Ihre neuen Fensterbänke mit nur einem Klick mit einem passgenauen Antidröhnstreifen ausstatten. Zudem stehen Ihnen hier auch zahlreiche Farben und Sonderfarben sowie Zusatzelemente wie Seitenabschlüsse oder Fensterbankhalter zur Verfügung. Damit können Sie Ihre neue Fensterbank nicht nur optimal auf das dazugehörige Fenster, sondern auch auf Ihre persönlichen Anforderungen abstimmen.

Was tun, wenn die Fensterbank bereits moniert wurde?

Auch wenn die Fensterbank bereits eingebaut wurde, gibt es verschiedene Möglichkeiten, um die Geräusche, die durch aufprallende Regentropfen, Graupel oder Hagel entstehen, zu dämpfen. Es sei an dieser Stelle jedoch angemerkt, dass sich keine der Maßnahmen als so effektiv erweist wie die Verwendung eines Antidröhnstreifens.

Die Fensterbänke noch einmal abzumontieren und nachträglich mit einem solchen Streifen zu versehen, sollte daher ebenfalls in Erwägung gezogen werden.

Alternativ können bereits montierte Alu-Fensterbänke auch durch folgendes Vorgehen gegenüber Regengeräuschen geschützt werden:

  • Stellen Sie Blumentöpfe auf – das schützt die Oberfläche vor dem direkten Aufprall der Regentropfen, nimmt jedoch Platz weg, kann Kratzer verursachen und birgt die Gefahr des Herunterfallens.
  • Überkleben Sie die Fensterbank: Kautschukmatten können eine Schutzschicht bilden, sie verwittern allerdings und sehen dabei nicht sehr ansprechend aus.
  • Versehen Sie die Fensterbank mit einem Alu-Profil. Es verstärkt die Bank, reduziert in Kombination mit der Klebeschicht Geräusche, ist jedoch auch mit einem gewissen Aufwand und Kosten verbunden.

Antidröhnstreifen unter die Fensterbank – und bei Regen die Ruhe genießen

Durch die Vermeidung von Hohlräumen unter der Aluminium-Fensterbank und die Verwendung von kostengünstigen Antidröhnstreifen können Regengeräusche sehr wirkungsvoll vermindert werden. Die Streifen sind selbstklebend, leicht anzubringen und bescheren Ihnen über viele Jahre wohlige Ruhe für einen erholsamen Schlaf. Auf Wunsch erhalten Sie Ihre Fensterbänke von fensterversand.com bereits mit perfekt passender, vormontierter Antidröhndämmung.

Fensterbank mit Antidröhnstreifen günstig online bestellen

Jetzt Fensterbank mit Antidröhnstreifen konfigurieren
War diese Produktbeschreibung für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(2 Bewertungen , Ø 5)
nach oben