Zum Shop
Ab sofort Montage einfach mitbestellen!

Fensterfolie entfernen – schnell, effektiv, ohne Rückstände

Eine Fensterfolie adäquat von der Scheibe zu lösen, stellt selbst für Werbetechniker, Schaufensterdekorateure oder Hausmeister häufig eine Herausforderung dar. Um die Fensterscheibe nicht zu verkratzen und keine Rückstände vom Kleber am Glas zu hinterlassen, kann man eine Fensterfolie nach verschiedenen Anleitungen entfernen.

Da Folie wie auch Scheibe sehr empfindliche Materialien sind, empfiehlt es sich, spezielles Werkzeug zum Entfernen der Fensterfolie zu nutzen. Nicht jede Ablösetechnik ist empfehlenswert, denn bei zu grobem Herangehen verkratzt das Glas schnell. Dabei kann es sauber, schnell und einfach gehen.


Mit dem richtigen Werkzeug gegen Tönungsfolien, Fensterfolien und Co.

Einen guten Tipp zu Beginn: Beim Entfernen sollte auf jegliche Heißluftgebläse, wie z.B. ein Heißluft-Fön, verzichtet werden. Die heißte Luft erhitzt die Scheibe, so dass sie möglicherweise springen könnte oder aber Klebereste nur noch sehr schwer zu lösen sind. Auch Spiritus sollte beim Heimwerken mit Fensterfolie nicht zum Einsatz kommen.

Dieser ist zum Entfernen nicht geeignet. Besser ist es, die Folie mit einem speziellen Glasschaber von der Scheibe zu lösen. Um auch noch die letzten Rückstände des Klebers zu entfernen, empfiehlt sich dann ein Glasreiniger.

Mit dieser Methode kann an schönen Tagen die Sonne klar und deutlich durch die Fensterscheibe strahlen, ohne hässliche Rückstände zu beleuchten. Ein ganz besonderer Tipp ist der Spülmitteltrick: Ein Wasser-Spülmittel-Gemisch wird auf die Fensterfolie aufgetragen.

Glasschaber

Darüber wird eine nicht klebende Folie gelegt und zwei bis drei Stunden gewartet. Nach Ablauf der Zeit kann man die Folien kinderleicht entfernen. Das Wasser-Spülmittel-Gemisch dringt dabei unter die Fensterfolie und löst diese wie von allein. Rückstände haben so keine Chance. Nach dem spurlosen Entfernen können die Folien einfach im Hausmüll entsorgt werden.



Klarer Blick oder neues Deko-Element?

Wem die leeren Scheiben nach einer Weile zu langweilig werden, kann bspw. Deko-Folie an die Scheibe anbringen. Dabei ist vor allem darauf zu achten, einen guten Kleber zu verwenden. Denn ein Kleber muss zum einen lange halten und sich andererseits auch nach Jahren gut von der Verglasung lösen lassen. Eine hochwertige Folie ist also das A und O.

So hat man lange Freude und kann sie trotzdem jederzeit nach den oben genannten Anleitungen wieder abziehen. In der Wahl der richtigen Fensterfolie sind der eigenen Kreativität kaum Grenzen gesetzt: dekorative Fensterfolien, Schriftzüge oder Tönungsfolie finden sich für den privaten Haushalt genauso wie für den eigenen Laden oder die Geschäftsräume.

Fensterfolie teildurchsichtig mit Muster

Ob Küchenfenster oder Balkontür – Fensterfolien verschönern mit wenig Aufwand jede Glasfront.

Das könnte Sie auch interessieren:
Waren diese Informationen für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(139 Bewertungen , Ø 3.5)

Online-Preisvorteil* -35%
+ Nur bis 28.05.2019 zusätzlich -10% auf alles
* gegenüber unseren
Offline-Bestellpreisen
Online-Preisvorteil* -35%
+ zusätzlich -10% auf alles Nur bis 28.05.2019
* gegenüber unseren
Offline-Bestellpreisen