Klarglas: Mehr Ästhetik, mehr Licht und mehr Energie

Als Klarglas wird das Standardglas bezeichnet, das für Fenster, Haustüren und tausende andere Objekte (z.B. Trinkgläser, Duschkabinen, Vitrinen, Spiegel, Glastüren, Autoscheiben, Displays, Solarglas etc.) verwendet wird. Es ist vergleichsweise günstig und eignet sich überall dort, wo man sich natürliches Licht wünscht, da es einen maximalen Lichtdurchlässigkeitsgrad aufweist. Im Falle einer Tür oder einem Fenster wird somit der Innenbereich mit gesundem Tageslicht durchflutet. Klarglas bietet allerdings keinen Schutz vor neugierigen Blicken, da es transparent ist. Andere Bezeichnungen für Klarglas sind Floatglas oder Flachglas.

Was genau ist Klarglas?

Klarglas bezeichnet eine Glasart, die als Basis für verschiedenste Glasarten dient und im sogenannten Floatverfahren hergestellt wird. Generell wird zwischen Weißglas und Klarglas unterschieden. Denn normales Klarglas hat immer einen leichten Grünstich an den Kanten, der aber kaum auffällt und in manchen Bereichen sogar erwünscht ist. Diese Eigenfärbung entsteht durch Eisenoxide, die als natürliche Bestandteile bei der Glasherstellung vorhanden sind. Je dicker dann das Glas ist, desto grünlicher ist der Farbton.

Für reinweißes Klarglas müssen Sie sich für Weißglas entscheiden: Bei der Herstellung dieses Glases werden extra eisenoxidarme Zutaten verwendet, damit die typische Tönung nicht entstehen kann. Weißglas hat damit bei der Kantenansicht einen weißlichen Ton und weist zudem eine um ca. 10% durchlässigere Lichttransmission als Klarglas auf. Diese Glasart erzeugt besonders „reine“ Glas-Produkte und ist etwas teurer als normales Klarglas.

Empfehlenswert ist Weißglas vor allem bei beleuchteten Gläsern und bei Farbgestaltungen mit der Belegung von Blattgold.

Natürlich auch einfach, wenn aus ästhetischen Gründen die Grünfärbung nicht gefällt oder nicht zum Interieur passt. Beim Kauf müssen Sie allerdings darauf achten, bei welchem Hersteller Sie das Weißglas bestellen, denn jeder Hersteller bezeichnet zum einen diese Glasart anders und zum anderen können bei der Produktion Unterschiede in der Graustufe vorkommen. Da diese produktbedingt sind, können Sie diese dann auch nicht reklamieren. Erkundigen Sie sich also im Vorfeld beim Hersteller und bestellen Sie Ihre Gläser einheitlich bei ihm.

Haustüre in anthrazit mit Klarglas


Wenn Sie mehrere Bauteile aus/mit Klarglas bestellen möchten, sollten Sie Ihre Produkte vom selben Hersteller beziehen, um Farbunterschiede zu vermeiden.


Vorteile von Haustüren mit Klarglas:

Höchste Qualität und Natürlichkeit

Verzerrungsfreie Durchsicht

Homogene glatte Oberfläche

Hohe chemische Resistenz

Unempfindlich gegenüber Witterungseinflüssen

Säure- und laugenbeständig

Keine Aufnahmen oder Abgabe von Gerüchen

Der Begriff Klarglas wird vor allem dann benutzt, wenn man die optischen Eigenschaften als Abgrenzung zu mattierten oder satinierten Gläsern hervorheben will.

Während Sie durch Klarglas einfach hindurchblicken können, sind z.B. satinierte Glasarten milchig-trüb und bieten Sichtschutz.

Eine Haustür mit Klarglas-Einsatz wirkt besonders elegant und einladend, außerdem sehen Sie direkt, wer vor der Tür steht.


Haustüren jetzt bei fensterversand.com konfigurieren

Haustüren günstig online kaufen »


Die Herstellung – aus Sand wird Glas

Für die Herstellung von Klar-/Flachglas werden natürlicher Quarzsand, Soda und Kalk gemischt. Dazu kommen ca. 15% Scherben, die bei Änderungen der bereits produzierten Gläser entstehen oder auch Verschnittmengen, die beispielsweise bei den Isolierglasherstellern anfallen und an die Glaswerke zurückgeschickt werden.

Klarglasprodukte im Überblick

Natürlich kann Klarglas auch in funktionalen Verglasungen und Glasverbünden verwendet werden. Unsere Haustüren mit Klarglas bestehen aus dämmendem Wärmeschutz-Isolierglas, also zwei oder mehreren Glasscheiben mit energieeffizientem Scheibenzwischenraum.

Klarglasscheibe

Dieser ist mit schwach wärmeleitenden Edelgasen befüllt, sodass keine oder nur kaum Wärme von innen nach außen entweicht.


Klarglasprodukt Eigenschaften
Mehrscheiben-Isolierglas (MIG) • Gemäß der Norm DIN 1259-2 mindestens zwei Klarglasscheiben
• Mit Hilfe eines Randverbundes verbunden
• Scheibenzwischenraum (SZR) mit Gas oder Luft gefüllt
Brandschutzverglasung aus Klarglas • Anforderungen der Feuerwiderstandsklasse DIN 4102
• Einfach- oder Isolierverglasungen aus Klarglas
Sonnenschutzglas aus Klarglas • Klares Isolierglas
• Spezielle absorbierende und reflektierende Beschichtungen
Wärmeschutzglas aus Klarglas • Isolier-Klarglas mit Wärmeschutzeigenschaften
Teilvorgespanntes Klarglas (TVG) • Gemäß Norm DIN EN 1863 thermisch vorgespanntes Klarglas
• Vorspannung geringer als bei Einscheiben-Klarglas
• Grundsätzlich fester als normales Klarglas
• Bricht mit langen Rissen von der Störstelle bis zum Rand
Klarglas mit selbstreinigenden Eigenschaften • Mehrere Varianten
• Auf der Außenseite speziell beschichtet
• Extra-Schicht löst unter Sonneneinstrahlung organische Verschmutzungen
• Mit (Regen-) Wasser verteilt es dank Hydrophilie (Wechselwirkung mit Wasser)
einen dünnen Film auf der Scheibe
• Schutz wird runtergespült
Intelligentes Klarglas • Elektrisch schaltbares Klarglas
• Verändert nach angelegter Spannung die Lichtdurchlässigkeit
• Sonnenschutz möglich (Glas bleibt transparent)
• Sichtschutz (Glas wird opak)

War diese Produktbeschreibung für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(1 Bewertung , Ø 5.0)

nach oben