Heute von
8:00 bis 18:00 Uhr erreichbar
Zertifiziert
durch Trusted Shops
x

Setzholz - die unscheinbare Stütze

Das Setzholz ist ein senkrechter Balken, der ein mehrflügeliges Fenster oder ggf. eine Kombination aus Türen / Balkontüren und Fenstern vertikal in der Breite unterteilt. Es ist fest mit dem Blendrahmen verbunden und verleiht der gesamten Konstruktion ein Mehr an Stabilität.

Da diese vertikale Unterteilung auch Pfosten genannt wird, ist die Gesamtkonstruktion aus Setzholz und Blendrahmen auch als Pfosten-Riegel-Konstruktion bekannt. Das Bauelement macht somit große Fensterflächen möglich und beeinflusst die Optik der Fassade.


Äußere Gestaltung

Zusammen mit dem waagerechten Balken (Kämpfer) bestimmt das Setzholz maßgeblich die äußere Gestaltung des Fensters. Der Kämpfer teilt dabei Fenster und Oberlicht und bestimmt, wie bzw. wo die einzelnen Fensterflügel voneinander getrennt sind.

Mit einer erhöhten Anzahl an Setzhölzern wird so aus einer großen Fensterfläche eine Reihe kleiner, nebeneinanderstehender Bauelemente. Bei einer geringen Zahl an Setzhölzern kehrt sich dieser Effekt um. So lassen sich einzelne Glasflächen nach baulichen Vorgaben und individuellen Vorlieben gestalten. Als Ergebnis erhält der Bauherr also große Flügel oder kleine, getrennte Fensterelemente.

Eine Stütze für Beschläge

Besonders wichtig sind Setzhölzer, wenn Beschläge für den Flügelrahmen vorgesehen sind.

Da der Flügelrahmen selbst zum Öffnen des Fensters gedreht, geklappt, gewendet, geschoben oder geschwungen werden muss und somit den beweglichen Teil des Systems darstellt, wird ein fester Bestandteil des Rahmens in nächster Nähe des beweglichen Fensters benötigt.

Damit ermöglicht ein mittiges Setzholz, das ein Fenster in zwei Flügel unterteilt, ein Kippen beider Fenster, da die inneren Beschläge des jeweiligen Rahmens am Setzholz befestigt sind.


Beständiges Material

Da die Balken das Gewicht des Fensters tragen, ist ein Setzholz insbesondere für die Stabilität der Bauelemente wichtig.
Bei einem Fenster mit nur einem Setzholz muss letzteres die komplette linke als auch rechte Glasscheibe bis zum Kreuzstock halten.

Daher ist es wichtig, sich pro Fenster für die richtige Anzahl an Setzhölzern zu entscheiden, um die Stabilität von Profil, Flügelrahmen und Verglasung zu gewährleisten.

Setzhölzer sind daher meistens aus Holz, Aluminium oder einer Holz-Alu-Kombination gefertigt, seltener aus Kunststoff. Die Baustoffe Holz bzw. Aluminium gewährleisten die benötigte Festigkeit und halten auch einem hohen Gewicht stand.

Setzholz Fenster

Dank der großen Holzauswahl kann indes die Optik nach eigenen Wünschen beeinflusst werden. So können auch Sprossen oder Fensterbänke in das Design einbezogen werden und ergeben so ein stimmiges Gesamtbild.


Einsatz bei Terrassentüren

Terrassentüren müssen leicht bedienbar und trotzdem sicher sein. Eine mehrfache-Verrieglung, der vollständige Abschluss von Rahmen, Flügelschiene und Bodenschwelle sowie ein zuverlässiges Alarmglas sind einige Punkte, die eine gute Terrassentür aufweisen sollte. Das Setzholz bildet dabei das trennende Element, das bewegliche Terrassentür und feste Glasscheibe voneinander trennt. Es kann aufgrund des Gewichts der Verglasung auch aus massiven Stahlbalken bestehen und soll ein Aufhebeln der Tür ebenso verhindern wie die Entstehung von Wärmebrücken.

Das könnte Sie auch interessieren:
War dieser Artikel für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(3 Bewertungen , Ø 4.3)

Online-Preisvorteil* -35%
* gegenüber unseren
Offline-Bestellpreisen
Online-Preisvorteil* -35%
* gegenüber unseren
Offline-Bestellpreisen