Terrassenüberdachungen: freistehend, funktional und vielseitig

Freistehend gestaltete Terrassenüberdachungen bieten eine Vielzahl an Wahlmöglichkeiten, was die Bauweise, Materialien und Anpassungen auf funktionaler Ebene angeht: von der mit Wein berankten Pergola bis hin zur modernen Alu-Konstruktion mit variabler Markise. Sie spenden Schatten oder dienen als Glasvariante nur als Schutz vor Regen, während die Sonnenstrahlen weiterhin den Bereich darunter erhellen.

Mit vielseitigen Sitz-, Ess- und Liegegelegenheiten lassen sich durch freistehend installierte Terrassenüberdachungen Räume gestalten, wo man sich gerne aufhält und die Freizeit im Garten alleine oder gemeinsam genießen kann.

Die freistehende Terrassenüberdachung und ihre Vorteile

Eine freitragende Terrassenüberdachung ermöglicht zum einen eine individuelle Platzierung im Garten, da sie nicht an ein bestehendes Gebäude gebunden ist. Sie kann aber trotzdem direkt am Gebäude platziert werden. Eine Verankerung an der Fassade ist dann jedoch nicht nötig, was mehrere konkrete Vorteile bietet:

  • keine Beschädigung der Fassade durch Verankerungen
  • keine Beschädigung von Dämmmaterial
  • unproblematische Umgestaltung, falls nach Jahren etwas verändert werden soll

Dazu kommen die Vorteile der Überdachung selbst als Schattenspender und Schutz vor Niederschlag. Außerdem lassen sich freistehend designte Terrassenüberdachungen vielseitig gestalten und bieten einen wichtigen Blickpunkt im Garten, der den gesamten Stil prägen kann.

Freistehend: Platzierung und Varianten von Terrassenüberdachungen

Wenn Terrassenüberdachungen freistehend gebaut sind, meint das nicht zwangsläufig, dass sie frei im Raum stehen. Das ist nur eine Variante. Sie können trotzdem als direkter Anbau an das Haus umgesetzt werden. Allerdings unterscheidet sich die Bauweise gegenüber einem direkten Anbau, denn sie sind nicht mit der Fassade verbunden, sondern stehen frei auf mehreren Füßen bzw. Pfosten – unabhängig von der Platzierung.

Terrassenüberdachungen direkt am Haus

Terrassenüberdachungen, die direkt an ein anderes Bauwerk grenzen, können in diesem verankert werden, was allerdings nicht immer praktikabel ist. Eine freistehend montierte Variante beschädigt die Fassade nämlich nicht. Auch ein Umbau nach einigen Jahren ist einfacher, wenn einmal etwas verändert werden soll. Die Vorteile einer direkten Überdachung für den Außenbereich direkt am Haus bleiben trotzdem.

Der Freisitz: freistehende Gartenterrasse

Eine Terrasse mit freistehend installiertem Dach funktioniert auch gut im Garten. Der Weg dorthin kann einfach über die Wiese führen oder es wird ein Pfad gestaltet, der beispielsweise aus Holz oder Naturstein angelegt ist. Eine zusätzliche Wegüberdachung garantiert dabei, trockenen Fußes zum Aufenthaltsbereich zu gelangen. Freistehend ist eine solche Konstruktion ein besonderes Highlight im Garten und bietet einen markanten Blickpunkt. Darunter können Sitz- und Liegemöbel platziert werden, die zum Verweilen und Entspannen einladen.

Eine freitragende Terrassenüberdachung in verschiedenen Bauvarianten

Neben der Platzierung unterscheiden sich freistehend installierte Terrassenüberdachungen anhand ihrer Bauweise und Gestaltung. Hier sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt, beliebte Varianten sind:

  • feste Überdachung
  • verstellbare Markise
  • Pavillon
  • Sonnensegel

Eine besondere Form freistehender Terrassenüberdachungen ist die Pergola. Diese bietet eigentlich nur eine Teilüberdachung, kann aber in entsprechenden Varianten auch mit einem festen oder ausfahrbaren Dach versehen werden. Klassischerweise werden freistehend designte Pergola-Terrassenüberdachungen aber als Kletterhilfe für allerlei Rankgewächse wie Efeu oder Kletterrosen verwendet, die im Zusammenspiel einen mediterranen Touch in den Garten bringen.

Feste Terrassenüberdachungen

Eine fest installierte Variante hat meist einen Rahmen, der entweder aus Holz, Alu oder Kunststoff bestehen kann. Gedeckt wird das Dach dann entweder undurchsichtig oder mit Glas. Da die fest verbaute Variante nicht an das Wetter angepasst werden kann, sollte man sich im Vorfeld Gedanken machen, wie die Nutzung später aussehen soll. Ist im Sommer eher ein schattiges Plätzchen gewünscht oder soll Schutz vor Regen geboten werden, wenn man in Herbst oder Frühjahr an der frischen Luft sitzen möchte?

Freistehend designte Terrassenüberdachungen mit Markise

Terrassenüberdachungen können auch freistehend mit einer Markise versehen werden. Hierbei bietet sich der Vorteil, dass die Überdachung an das Wetter und die Witterung angepasst werden kann. So lässt sich flexibel reagieren, wenn es anfängt zu regnen oder die Mittagssonne im Sommer zu heiß ist. Auch eine feste Überdachung aus Glas kann mit einer flexiblen Markise darunter ausgestattet werden. So lassen sich alle funktionalen Vorteile vereinen. Eine Alternative wäre zudem die Erweiterung mit einem Sonnensegel.

Design im Stile eines Pavillons

Die Terrasse kann auch mit einem Pavillon überdacht werden. Hierfür gibt es mobile Lösungen, im Garten können aber auch feste Bauten freistehend verwirklicht werden. Beliebt ist beispielsweise der ganz klassische, englische Pavillon. Er hat meist die Form eines Oktagons, also acht Ecken, und verfügt über ein in der Mitte erhöhtes Dach, das gerundet oder spitz zulaufend gestaltet werden kann.

Der englische Pavillon ist einer der großen Klassiker in der europäischen Gartengestaltung und bietet eine elegante Möglichkeit, die Gesamtoptik des Gartens deutlich aufzuwerten, während gleichzeitig eine funktionale Überdachung ermöglicht wird.

Optional können solche Pavillons mit Seitenwänden ausgestattet als kleines Häuschen im Garten genutzt werden, auch wenn es sich hierbei genau genommen nicht mehr nur um eine reine freistehend gebaute Terrassenüberdachung handelt. Die Grenzen sind aber fließend.

Pergola: freistehend als Gang oder Aufenthaltsort

Die Pergola ist der mediterrane Klassiker unter den Terrassenüberdachungen. Sie ist streng genommen nur eine Teilüberdachung mit Säulen und darüber platzierten Verstrebungen. Diese können aber beispielsweise als Rankhilfe genutzt werden, um durch Pflanzenbewuchs eine Überdachung zu schaffen.

Eine besondere Idee ist es, einen Freisitz über einen Weg mit dem Haus zu verbinden. Der Weg kann über eine lang gezogene, mit Pflanzen bewachsene Pergola überdacht werden. So entsteht der Flair eines toskanischen Landhaus-Gartens.

Auch Stoffbahnen oder ausfahrbare Überdachungen können ergänzt werden, um die Teilüberdachung zu schließen. Darunter lassen sich vor allem Liegemöbel für den Sommer platzieren oder ein angenehm luftiger Essbereich im wunderbaren Halbschatten gestalten.

Große Materialauswahl für freistehende Terrassenüberdachungen

Die Möglichkeiten bei der Wahl der Materialien sind sehr vielfältig. Für den Außenbereich bietet vor allem Aluminium entscheidende Vorteile, wenn es um Stabilität und Witterungsbeständigkeit geht. Das muss aber nicht den Stil dominieren. Das Gestell kann auch mit Stoffbahnen, einer Markise, Holzelementen und vielem mehr erweitert werden.

So lassen sich Materialvorteile mit den eigenen stilistischen Wünschen verbinden. Grundsätzlich kommen aber auch viele andere Materialien, wie Kunststoff, Holz und Glas, in Betracht.

Fazit: Vielfältige Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten

Wird die Terrassenüberdachung freitragend gestaltet, schont das die Fassade und meist auch die Dämmung. Darüber hinaus lassen sich damit auch Freisitze verwirklichen, die gar nicht direkt an ein Gebäude angrenzen. Die Designmöglichkeiten reichen von modernen Alu-Konstruktionen bis hin zum englischen Pavillon oder mediterranen Pergolen.

Gestaltungsfreiheit und individuelle Kreativität lassen sich wunderbar ausleben. Dabei wird ein Raum geschaffen, an dem man sich einfach gerne aufhalten möchte. Das gilt für den Essbereich im angenehmen Halbschatten bei einem sommerlichen Grillfest mit Freunden und Familie genauso wie für bequeme Gartenliegen, auf denen im Schutz einer freistehenden Überdachung entspannt werden kann.

Terrassenüberdachungen Baugenehmigung

Ein Leitfaden zur Baugenehmigung von Terrassenüberdachungen.

Terrassenüberdachung Baugenehmigung

Terrassenüberdachungen aus Glas

Wetterschutz mit traumhaftem Freiluftblick.

Terrassenüberdachung Glas

Moderne Terrassenüberdachungen

Modern, funktional, vielseitig.

Terrassenüberdachung Modern

Terrassenüberdachungen mit Sonnenschutz

Für eine komfortable Beschattung im Outdoor-Wohnzimmer.

Terrassenüberdachung Sonnenschutz

Sie möchten eine unverbindliche Anfrage stellen?

Ihr Ansprechpartner:

Experte

Vanja
Vuckovic

Sales Manager/
Objektkalkulator

0711 860 60 180

[email protected]

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(3 Bewertungen , Ø 5)

nach oben