Zum Shop

Dachfenster putzen und auf Hochglanz bringen

Dachfenster sind ein wichtiger Bestandteil geneigter Dächer. Sie werden angebracht, wenn man beispielsweise das Dachgeschoss eines Hauses ausbauen möchte.

So kann es ausreichend belüftet und mit Tageslicht durchflutet werden, um die Sicherheit und Gesundheit der Bewohner zu gewährleisten. Doch nicht nur Dachböden, auch Dachgeschosswohnungen in der Innenstadt erfahren eine immer größere Nachfrage.

Dabei ist es gut zu wissen, wie man die im Dach eingebauten Fenster putzen kann. Wie werden sie am besten gepflegt? Im Folgenden finden Sie einige Tipps zu diesem Thema.


Welche Dachfensterarten gibt es?

Besonders junge Wohnungssuchende wünschen sich heute oft einen spannend zugeschnittenen Grundriss und intensivere Belichtung in ihren Räumlichkeiten. Egal, ob auf Dachböden oder in hohen Räumen in offenen Wohnbereichen, die über zwei Etagen verteilt sind – Dachfenster bringen Licht ins Dunkel und schaffen ein angenehmeres Raumklima in jedem Zuhause. Darüber hinaus bieten sie einen schönen Blick über die Umgebung oder freie Sicht auf den Himmel. Work-Life-Balance ist heutzutage ein überaus wichtiges Thema, besonders bei knapperen Wohnflächen. Mit Dachfenstern schaffen Sie sich Ihre persönliche Wohlfühl-Oase in Ihrem Heim und sorgen so für ideale Entspannung in Ihrer Freizeit.

Der Klassiker unter den Dachfenstern ist das Schwingfenster mit Drehachse in der Mitte. Der Schwingflügel lässt sich horizontal um bis zu 180 Grad drehen und wird in der unteren Hälfte auswärts und oben einwärts angeordnet. Diese Drehfunktion ermöglicht es Ihnen, die Scheibenflächen ganz leicht von außen zu putzen, ohne sich hinauslehnen oder raus aufs Dach gehen zu müssen.

Eine andere Variante sind Klapp-Schwing-Fenster, die einen großen Öffnungswinkel und freien Ausblick auf die Landschaft gewähren. Sie lassen sich ganz bequem mit dem Öffnungsgriff am unteren Rand des Fensterflügels öffnen und schließen. Klapp-Schwing-Fenster sind Fenster, die nach außen klappen und zusätzlich zum Putzen der Außenscheibe um die Mittelachse geschwenkt werden können.

Bei Kippfenstern besteht die Möglichkeit, den Fensterflügel in den Raum zu kippen. Drehscharniere sind an der Unterseite des Fensters angebracht und auf der Längsseite ist meistens ein Fangflügel befestigt, der das Öffnen ab einem bestimmten Winkel unterbindet.

Arten von Dachfenstern

Bei diesem Modell ist die Reinigung besonders erschwert, deshalb müssen Sie sich mit individuellen Lösungen und Tipps, wie zum Beispiel dem Benutzen einer Teleskopstange in Verbindung mit einem Schwamm, weiterhelfen.

Wohn- und Aufstiegsfenster können durch einen seitlich am Flügel montierten Handgriff geöffnet und geschlossen werden und sind somit sehr einfach zu Reinigen. Außerdem gibt es auch Festglas-Dachfenster, die nicht geöffnet werden können und nur dazu dienen, den Raum aufzuhellen.


Fensterreinigung ohne Schlieren und Streifen

Dank Dachfenstern können wir sowohl einen Panorama-Ausblick als auch freie Sicht auf den Himmel genießen. Das funktioniert aber nur, wenn die Scheiben sauber und streifenfrei sind. Vor allem im Frühjahr, wenn die Frühlingssonne ins Haus strahlt, fallen Regenflecken und Vogeldreck auf der Dachfensterscheibe negativ auf.

Das Putzen der Fensterflächen ist jedoch nicht ganz einfach und obwohl man sich bemüht, den Winterdreck zu entfernen, verschwinden die hässlichen Streifen und Schlieren oft trotzdem nicht. Nur mit der richtigen Ausrüstung gelingt die Fensterreinigung schnell und leicht, sodass starke Verschmutzungen sich gar nicht erst festsetzen können.

Weiter unten finden Sie einige Tipps zum Thema, wie Sie Ihre Fenster leicht und rückstandslos wieder zum Glänzen bringen können, ohne sich teure Spezialprodukte besorgen zu müssen.

Dachfenster innen putzen


Arten der Verschmutzung auf einer Dachfensterscheibe

Die Hauptursache für Flecken auf einer Fensterscheibe ist meistens Regenwasser, jedoch glänzen manche Fenster selbst bei trockenem Wetter nicht. Mit der Zeit sammeln sich weitere Rückstände an, die auch gerne haften bleiben. Dazu gehören:

  • Regenflecken: Der Schmutz, der sich bei Regen auf die Außenseite der Fenster legt, besteht zum einen aus Wasserflecken und zum anderen aus Pollen- und Staubpartikeln. Bei solchen Verschmutzungen ist es empfehlenswert, die Scheibe vor der Reinigung mit einem weichen Besen abzubürsten und später mit Seife und Wasser weiter zu putzen.
  • Staub: Es ist nicht zu vermeiden, dass sich über einen längeren Zeitraum auf den Fenstern von innen Hausstaub ansammelt. Die beste Möglichkeit, um diese Schicht weg zu wischen, ist ein Mikrofasertuch oder ein Staubwedel.
  • Insekten und Vogeldreck: Oft gibt es auf Dachfenstern Verschmutzungen, die schon festgetrocknet sind. In einem solchem Fall lassen Sie zuerst mit einem weichen Tuch, Lappen oder Schwamm ein Putzmittel auf der Scheibe aufschäumen und dann einweichen.

Wie kann man hohe Fensterflächen sauber halten?

Das Reinigen hoher Dachfenster ist eine große Herausforderung. Große Fensterflächen sehen zwar schön und modern aus und bringen Licht ins Haus, doch der beste Effekt wird nur dann erzielt, wenn sie sauber sind. Mit welcher Ausrüstung sollten sie also gereinigt werden?


Glas mit selbstreinigenden Eigenschaften

Am besten wäre es natürlich, wenn sich Dachfenster selbst reinigen würden. Diese Lösung bleibt für viele zunächst ein Traum, auf dem Markt gibt es dennoch schon Fenster mit selbstreinigenden Glasscheiben, die das Putzen überflüssig machen. Spezielle Beschichtungen auf dem Glas helfen dabei, die Verschmutzungen einfach zu entfernen.

Im Bauwesen werden immer häufiger schmutzabweisende und selbstreinigende Glasoberflächen eingesetzt. Die neueren Beschichtungssysteme wirken wasseranziehend und werden unter Wirkung von UV-Licht chemisch aktiv. Es geht dabei um biochemische Prozesse, die in der Regel durch UV-Strahlung ausgelöst werden.

 

Wenn nach dem Regen die Sonne herauskommt, beginnt das selbstreinigende Fenster damit, sich von selbst zu reinigen. Dadurch kann der Schmutz auf der Glasoberfläche besser abgewaschen werden und es können keine Flecken mehr aus Tropfenbildung entstehen.

Diese oben beschriebene Technik kann bisher vor allem an den Glasfassaden großer Bürogebäude zum Einsatz kommen. In privaten Haushalten lohnt sich die Anschaffung oft nicht, da die Beschichtung sehr kostspielig ist. Ein solches Glas würde in der Zukunft jedoch nicht nur den Wohlhabenden die Hausarbeit erleichtern.


Teleskopstangen

Mit einer Teleskopstange lassen sich die weit oben angebrachten Dachfenster ohne Probleme erreichen. Deshalb ist die Verlängerung bei der Fensterreinigung auf dem Dach unersetzlich.

Das Benutzen eines Teleskopfensterwischers leistet vor allem einen aktiven Beitrag zur Sicherheit im Haushalt, weil man damit vermeiden kann, von Stühlen, Leitern oder Ähnlichem zu stürzen.

Die Teleskopstangen werden aus Aluminium oder Kunststoff hergestellt und sind deshalb zugleich sehr leicht und trotz des minimalen Gewichtes auch sehr stabil. 

Sie bestehen aus mehreren Segmenten, die individuell ausziehbar sind. Dadurch können sie bequem und einfach in der gewünschten Länge fixiert werden und in alle Ecken von Fenstern und Glasfronten gelangen.

Dachfenster-reinigung


Um in die Ecken zu gelangen, wickeln Sie Ihr Putztuch um einen Besenstiel. So lässt sich der Schmutz ganz leicht entfernen. Auch den Fensterabzieher können Sie auf den Besenstiel stecken und damit an höher gelegene Stellen gelangen.

Extra Tipp: Nach der Reinigung einen Schuss Weichspüler in frisches Wasser geben, mit dieser Lösung das Fenster abwischen und trocknen. Weichspüler sorgt dafür, dass Regenwasser abperlt und sich Schmutz nicht so gut absetzen kann. Im Handel sind auch Glasreiniger erhältlich, die diesen Lotoseffekt hinterlassen.


Die Pflege des Außenrahmens  

Egal, ob Sie Holzfenster oder Kunststofffenster haben, es ist wichtig, sie regelmäßig zu putzen und zu pflegen, um deren Lebensdauer um weitere Jahre zu verlängern.  

  • Holzfenster: Zur Reinigung des Holzfensterrahmens benötigen Sie ein weiches Tuch und Seifenwasser. Topfreiniger ist tabu und soll keinesfalls benutzt werden! Ansonsten wird die Oberflächenbeschichtung beschädigt. Nach dem feuchten Abwischen des Rahmens ist es ratsam, eine entsprechende Pflegemilch aufzutragen.
    Diese bildet dann eine Schutzschicht, die das Holz vor Witterungseinflüssen aller Art schützt.
  • Kunststofffenster: Bei der Reinigung und Pflege von Kunststofffenstern gibt es ebenso einige wichtige Grundprinzipien, die beachtet werden sollten. Verwenden Sie zum Putzen niemals ätzende Scheuermittel und harte Schwämme. Ideal sind weiche Putzlappen und Seifenwasser. Scheuerschwämme könnten Kratzer in der Oberfläche der Fensterrahmen hinterlassen, in denen sich später Schmutz sammelt, der sich kaum wieder entfernen lässt.

Dachfenster putzen Aussen


 Tipps und Tricks zum Dachfenster putzen 

Schön und sauber Wohnen – beim Fensterputz kommt es nicht nur auf das richtige Rezept an, es sollten auch ein paar Sondertipps beachtet werden:

  • Putzen Sie ihre Fenster nicht bei Hitze oder wenn die Sonne direkt darauf scheint. Wenn das Putzwasser schnell trocknet, entstehen unschöne Flecken auf der Scheibe.
  • Fenster sollten nur bei Plusgraden geputzt werden, um das Frieren der Reinigungsflüssigkeit auf der Glasfläche zu vermeiden
  • Schräge Dachfenster, an die man schlecht herankommt, werden schnell sauber, wenn Sie kurz vor dem Regen etwas Spülmittel auf die Scheiben von außen spritzen.

  • Bei starkem Schneefall sorgen Sie dafür, den Schnee und das Eis am Fenster und drum herum zu entfernen, sonst werden die Dachfenster mit Schnee bedeckt.Wenn bei wechselnden Temperaturen der Schnee schmilzt, kann das Schmelzwasser nicht richtig ablaufen und sich stauen, was dazu führen kann, dass das Wasser durch das Fenster ins Innere gelangen kann.
Das könnte Sie auch interessieren:
Waren diese Informationen für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(16 Bewertungen , Ø 3.6)