Ab Montag von
8:00 bis 18:00 Uhr erreichbar
Zertifiziert
durch Trusted Shops
x

Fliegengitter für die Balkontür: dauerhafter Schutz

Für viele gibt es kaum etwas Schöneres, als die ersten warmen Frühlingstage im Garten zu verbringen. Wenn auf dem Balkon oder der Terrasse gegessen wird, bleiben die Türen häufig offen stehen und schon finden Insekten ihren Weg in die Wohnung. Damit die eigenen vier Wände vor unliebsamen Fliegen, Mücken und Käfern geschützt werden, sind Fliegengitter für die Balkontür die richtige Wahl. Häufig zum Einsatz kommen Fliegennetze und Gitter für die Fenster. Sie lassen sich über ein Klettband leicht am Rahmen anbringen, wobei das Netz aufgeklebt wird. Für eine Balkontür ist dieser Fliegenschutz jedoch nicht geeignet: Lediglich Türen, durch die man nicht nach draußen gelangen möchte, lassen sich auf diesem Weg zuverlässig abdichten. Aus praktischen Gründen bieten sich andere Systeme mehr an.

Welche Arten von Fliegengittern für die Balkontür gibt es?

Wohnungs- und Hausbesitzer setzen auf spezielle Türen und Vorhänge. Die sogenannte Insektenschutztür wird beispielsweise fest mit der Terrassen- oder Balkontür verbaut. Dabei handelt es sich entsprechend um eine dauerhafte Lösung.

Es ist wichtig, dass die Maße im Vorfeld exakt bestimmt werden. Als Richtlinie gelten dabei die Innenmaße der Tür. Das fertige Fliegengitter für die Balkontür wird dann in den Rahmen eingelassen. Damit sich an den Seiten keine kleinen Luftlöcher und Öffnungen bilden, sollte ein Fachmann beauftragt werden.

Wer allerdings über ein wenig handwerkliches Geschick verfügt, kann die Türen auch selbst einbauen. Die Leisten für den Rahmen sollten aus Aluminium oder robustem Kunststoff sein.

Beide Materialien überzeugen durch ihre Witterungsbeständigkeit und sind gut zu verarbeiten. Die fertige Tür wird schließlich noch mit einem Fliegennetz bespannt. Dieses kann entweder in den Rahmen geklemmt oder direkt verklebt werden.

Vorteile haben beide Systeme, sodass hier lediglich der persönliche Geschmack entscheidend ist.

Varianten von Insektenschutz für Balkontüren

Es ist allerdings zu bedenken, dass eine fest installierte Fliegengitter Balkontür eine kostenintensive Anschaffung sein kann. In der Regel haben Balkontüren keine Standardmaße und die Bauteile müssen individuell zugeschnitten werden.

Wer dies nicht selbst erledigen kann oder möchte, muss höhere Kosten einplanen. Dafür befindet sich danach ein Fliegengitter an der Balkontür, das Insekten über viele Jahre zuverlässig fernhält.



Lamellentür – preiswerter Insektenschutz für Balkontüren

Bei der Lamellentür handelt es sich um eine Zwischenlösung aus Tür und Vorhang. Wer sich für ein solches Fliegengitter für die Balkontür entscheidet, profitiert von geringeren Anschaffungskosten. Der Rahmen ist mit dem einer fest installierten Tür gleichzusetzen.

Er wird auf die gleiche Weise eingelassen und befestigt. Allerdings wird hier keine Tür eingesetzt. An der Oberseite der Balkontür werden Vorrichtungen für Lamellen installiert. Dabei kommen je nach Bedarf drei oder vier Lamellen zum Einsatz. Diese sind im unteren Bereich mit einem Gewicht versehen, wodurch Wind sie nicht verschiebt und die Lamellen gerade hängen.

Durch den Türvorhang gelangen Bewohner jederzeit auf den Balkon, ohne eine Tür öffnen zu müssen. Dank der beschwerten Lamellen gelangen diese nach dem Durchschreiten schnell wieder in ihre Form. Insekten bekommen keine Möglichkeit, in die Wohnung zu gelangen.

Türvorhänge als Fliegengitter für die Balkontür

Eine schnelle und vor allem günstige Lösung für den Insektenschutz der Balkontüren sind sogenannte Türvorhänge. Bei diesen Systemen muss kein Rahmen verbaut werden und die Anschaffungskosten sind gering. Zudem lassen sich diese Insektengitter für die Balkontür mit wenigen Handgriffen befestigen.

Zu diesem Zweck muss die Oberfläche des Rahmens sauber und trocken sein. Die Türvorhänge werden in der Regel mit einem selbstklebenden Klettband geliefert. Dieses wird an jeder Innenseite des Türrahmens angebracht und festgedrückt. Es ist darauf zu achten, dass das Klebeband gut sitzt, damit keine Lücken entstehen.

Im Anschluss wird das eigentliche Netz angebracht. Dieses ist entweder durchgängig oder in mehrere Bahnen unterteilt. An der Unterkante beschweren kleine Gewichte die Fliegengitter für die Balkontür. So wird der Vorhang nicht bei jedem Windstoß bewegt und die Wohnung ist vor Insekten geschützt.

Ein zusätzlicher Tipp

Weiße Netze

Bei der Auswahl der Fliegengitternetze gilt es, auch auf die Farbe zu achten. Ein weißer Insektenschutz für Balkontüren mit Fliegengitter dient zusätzlich als Sichtschutz. Insbesondere bei Balkonen, die eng an gegenüberliegenden Häusern liegen, bedeutet dies mehr Privatsphäre.

Durch die weißen Netze ist ein Blick in die Wohnung kaum noch möglich. Schwarze Fliegengitter für die Balkontür erlauben hingegen eine gute Sicht nach draußen, schützen jedoch nicht vor unerwünschten Blicken.

Fliegengitter - Farben

Sie möchten eine unverbindliche Anfrage stellen?

Ihr Ansprechpartner:

Tobias
Friederich

Head of Sales DACH

War diese Produktbeschreibung für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(29 Bewertungen , Ø 4.0)

Online-Preisvorteil* -35%
* gegenüber unseren
Offline-Bestellpreisen
Online-Preisvorteil* -35%
* gegenüber unseren
Offline-Bestellpreisen