Zum Shop
Ab sofort Montage einfach mitbestellen!

ift Rosenheim: Die Richtlinien einer RAL-Montage für Fenster

Seit über 50 Jahren begleitet das Institut für Fenster-Technik Rosenheim (ift) die Fenster-, Fassaden- und Türenbranche als unabhängiges Institut in allen Fragen der Normung, Produktentwicklung und -qualität, bei Zulassungen, Prüfungen und Gutachten.

Das ift Rosenheim ist somit ein unabhängiges Portal, das jedem Hersteller durch Prüfung der Gebrauchstauglichkeit sowie Sicherheit seiner Produkte Rückschlüsse ermöglicht.
  
Das Rosenheimer Institut reiht sich damit in eine große Anzahl an Organisationen ein, die offizielle, theoretische Regularien praktisch anwenden.


Prüfinstitute im Überblick

ift Rosenheim Logo

Das ift Rosenheim arbeitet eng mit Herstellern zusammen. Die hier durchgeführten Prüfungen geschehen auf Grundlage technischer sowie wissenschaftlicher Erkenntnisse und führen theoretische Regularien anhand praktischer Komponenten aus.

Das bedeutet, dass DIN oder EN Normen in der Bautechnik gewisse Anforderungen an Baustoffe und Produkte stellen, die theoretisch formulierten Prüfverfahren standhalten müssen. Diese werden nun im Praxistest vom ift Rosenheim durchgeführt.

Mit dem CE Kennzeichen auf Nummer sicher gehen.

Als zertifiziertes Prüfinstitut gehört es zu seinen Aufgaben, Gutachten über die Gebrauchstauglichkeit von Produkten zu erstellen, auf deren Grundlage später gewisse Kennzeichnungen vergeben werden. Diese dienen dem Verbraucher wiederum als Qualitätsmerkmal. Weitere bekannte Prüfinstitute, die nach ähnlichen Verfahren vorgehen, sind:

  • TÜV
  • Fraunhofer Institut
  • Stiftung Warentest
  • Süddeutsches Kunststoffzentrum (SKZ)

Das wohl bekannteste Beispiel eines Prüfinstituts ist der TÜV. Ohne die erforderliche Plakette, welche die Tauglichkeit und Sicherheit kennzeichnet, ist ein Auto in Deutschland nicht für den Straßenverkehr zugelassen. Doch der Technische Überwachungsverein prüft nicht nur Fahrzeuge aller Art, sondern auch Fenster, Türen und Fassaden.

Dies allerdings nicht auf dem gleichen Niveau wie das ift Rosenheim, was auch erklärt, weshalb das Rosenheimer Institut auf Grundlage seiner Gutachten generell zur CE-Kennzeichnung berechtigt ist, während Ergebnisse des TÜV nur teilweise für diese Zertifizierung anerkannt werden.


Verfahren zur Prüfung von Bauteilen und -stoffen

Das ift Rosenheim führt seine Prüfungen in Anlehnung an gängige DIN bzw. EN Normen durch. Neben Fenstern, Türen und Fassaden werden dabei auch Tore sowie wichtige Baustoffe – wie z. B. Glas – auf ihre Gebrauchstauglichkeit hin geprüft. Anbei eine beispielhafte Aufstellung der Zuständigkeiten des Prüfinstituts:

Leistung Anhängige Normen
Fenster- und Türenprüfung EN 14351-1
Fassadenprüfung EN 13830
Prüfung von Türen, Toren und Abschlüssen prEN 14351-2
Brandschutzprüfung DIN 4102-1, -2- 4, -5, -8

Bei allen vom ift Rosenheim erbrachten Leistungen wird mithilfe umfangreicher Prüfverfahren eine Vielzahl von Faktoren getestet. Dementsprechend ausgestattet sind auch die bei den Verfahren genutzten Werkzeuge, Labore und sonstigen Räumlichkeiten. Sicherheit steht dabei an erster Stelle: Nicht verwunderlich, wenn man bspw. die Vorgehensweise bei einer Brandschutzprüfung bedenkt. Hier wird das zu prüfende Produkt an eine Fassade aus Ziegeln montiert und in Brand gesteckt. Die Zeit, welche das Feuer benötigt, um bspw. durch eine Tür aus Holz zu brennen, wird gestoppt und bestimmt – in Verbindung mit anderen Kriterien – den Schutzgrad gegenüber Feuer.

Doch auch diffizilere Verfahren gehören in den Aufgabenbereich des ift Rosenheim. Als Beispiel dient die Prüfung von Fenstern – bspw. Dachfenster — auf Schlagregendichtheit. Dabei müssen viele Faktoren beachtet und Vorgaben eingehalten werden. Ein kleiner Teil davon sind:

  • Sprühwinkel
  • Wasserdruck
  • Durchflussmenge
  • Dauer des Sprühvorgangs
  • Montage eines Sprühsystems zur gleichmäßigen Aufbringung von Wasser

Sind alle Vorgaben eingehalten und das Fenster ordnungsgemäß getestet, wird ein Gutachten erstellt, das die Ergebnisse festhält. Anhand des Gutachtens kann nun die CE Kennzeichnung vergeben oder verweigert werden. Liegt der letztere Fall vor, muss der Hersteller die Eigenschaften beim Bau des Produktes grundlegend verbessern. Weitere Details zur Arbeit des Instituts finden sich auf: "http://www.ift-rosenheim.de/"

Das könnte Sie auch interessieren:
Waren diese Informationen für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(5 Bewertungen , Ø 4.0)