Vorbaurollladen: Anleitung zur Montage

Egal, ob ein Mehr- oder Einfamilienhaus, ob Alt- oder Neubau: Wer ein Rollladensystem einbauen möchte, sollte auf Qualität achten. Denn nur ein System von hoher Qualität bietet zuverlässigen Insektenschutz, Schallschutz und eine zusätzliche Wärmedämmung. Doch auch die Montage des Systems sollte fachgerecht und gewissenhaft durchgeführt werden. Wer einen Vorbaurollladen einbauen möchte, muss hierfür jedoch keinen Fenstermonteur engagieren. Mit dieser Anleitung können Heimwerker die Montage einfach und unkompliziert selbst durchführen und sich schon bald über einen fachgerecht montierten Vorbaurollladen freuen.

Werkzeugliste

  • Akkuschrauber
  • Metermaß
  • Wasserwaage
  • Cutter

Fachgerechte Fenstermontage im Altbau / Neubau
Montage einfach mitbestellenIhr Rundum-Service für den Einbau

1. Vorbereitungsarbeiten

Wer einen neuen Vorbaurollladen montieren möchte – egal, ob aus Aluminium, Kunststoff oder stahlverstärkt – sollte zunächst das in der Anleitung angegebene Werkzeug und die für die Montage benötigten Materialien bereitlegen.

Vor der Montage Ihrer Vorbaurollladen sollten indes alle relevanten Maße nochmals nachgemessen werden. So stellen Sie sicher, dass Sie Ihren neuen Vorbaurollladen auch wirklich an das gewünschte Fenster montieren können.

  • Messen Sie nun Ihr Fenster – egal, ob aus Holz, Aluminium oder Kunststoff – aus und notieren Sie sich die Maße. Beachten Sie, dass das Ausmessen von Fenstern bei der Sanierung anders durchgeführt wird als im Neubau.
  • Um den Einbau Ihres neuen Rollladen-Systems möglichst effizient und reibungslos zu gestalten, sollten Sie nun bereits alle für die Montage benötigten Teile auspacken und am Ort der Montage zurecht legen. Damit etwa Rollladenkasten und Rolladenführungsschienen nicht in Mitleidenschaft gezogen werden, sollten Sie hier stets eine Decke, Pappe oder ähnliches unterlegen.

Bei einem Rollladen-System aus Kunststoff, vor allem aber bei einem System aus Aluminium, ist es empfehlenswert, die Montage zu zweit durchzuführen. Insbesondere wenn Sie den Rollladenkasten ausrichten und montieren müssen, ist ein zweites Paar Hände sehr hilfreich.

2. Vorbaurollladen mit Gurt einbauen

Einen Vorbaurollladen montieren Sie von außen an das Fenster, dementsprechend muss zunächst vor der Montage eine Öffnung für den Gurt gebohrt werden.


a) Öffnung für den Gurtwickler bohren

  • Messen Sie hierfür mit dem Metermaß zunächst die Maße der Gurtausgangsöffnung an Ihrem Vorbaurollladen und übertragen Sie diese Maße mit dem Bleistift auf den äußeren Fensterrahmen.
  • Nun bohren Sie mit dem Akkuschrauber eine Öffnung ins Fenster, durch die später die Montage des Gurtbandes erfolgt. Das Loch sollte eine ausreichende Größe haben, damit das Gurtband später keiner schädlichen Reibung ausgesetzt ist. Als Richtwert können Sie sich daran orientieren, dass für eine Gurtbreite von 14 Millimetern ein Bohrer mit dem Durchmesser 16 Millimeter benötigt wird. Der Gurtwickler hat nach dem Einbau also 2 Millimeter Bewegungsfreiheit.

Möchten Sie Ihren Vorbaurollladen an ein bereits montiertes Fenster anbauen, sollten Sie unbedingt auf Ihre Sicherheit achten. Sorgen Sie dafür, dass eine bei der Montage verwendete Leiter ausreichend gesichert ist. Lässt sich das Fenster nach innen öffnen, sollten Sie diesen Arbeitsschritt der Montage im inneren der Wohnung durchführen.

b) Montage von Führungsschienen und Rollladenkasten

  • Verbinden Sie nun die Führungsschienen mit dem Rollladenkasten, indem Sie diese in die am Kasten befindliche Vorrichtung stecken.
  • Führen Sie das Gurtband vom Vorbaurollladen von außen nach innen durch die zuvor gebohrte Öffnung im Fenster. Achten Sie darauf, dass der Gurt flüssig läuft und nach der Montage nicht am Kunststoff oder dem Aluminium reibt.
  • Stellen Sie nun die Konstruktion aus Führungsschienen und Rollladenkasten aufrecht an das entsprechende Fenster. Soll der Vorbaurollladen an ein bereits eingebautes Fenster montiert werden, müssen Sie Rollladenkasten und Führungsschienen für Montage in entsprechender Position halten oder einen stützenden Unterbau verwenden. Dieser Schritt funktioniert am besten zu zweit.
  • Richten Sie nun die Führungsschienen so aus, dass diese exakt parallel zueinander senkrecht am Fenster nach unten verlaufen. Nehmen Sie bei der Arbeit möglichst die Wasserwaage zu Hilfe. Nur so ist der Vorbaurollladen später sauber bis zur Bodenschwelle abschließbar und bietet effektiven Insektenschutz und eine gute Wärmedämmung für Ihr Haus.
  • Verschrauben Sie mit Hilfe des Akkuschraubers die Führungsschienen an den oberen Befestigungspunkten am Fensterrahmen. Nachdem Sie die Schrauben vollständig in den hierfür vorgesehenen Löchern versenkt haben, können Sie die entsprechenden Abdeckungen auf die Löcher klipsen.

Sie können nun überprüfen, ob Sie beim Einbau Ihres Rollladens die Schienen richtig ausgerichtet haben. Schließen Sie den Rollladen, ein sattes Schließgeräusch ist ein Indiz dafür, dass der Rollladen gut läuft und der Einbau fachgerecht durchgeführt wurde.

c) Gurtdurchführung einbauen

Rollen Sie vor dem nächsten Montage-Schritt das Gurtband zunächst komplett vom Gurtwickler ab.

  • Führen Sie das Gurtband durch die dafür vorgesehene Gurtdurchführung und schieben Sie diese bis an die Stelle am Fensterrahmen, an welcher das Gurtband im gebohrten Loch verschwindet. Achten Sie genau darauf, dass der Gurt gerade läuft und nicht verdreht ist.
  • Befestigen Sie nun die Gurtdurchführung mit dem Akkuschrauber und den im Lieferumfang enthaltenen Schrauben am Fenster.

d) Gurtwickler vorbereiten und montieren

  • Öffnen Sie das Gehäuse des Gurtwicklers und führen den Gurt durch die dafür vorgesehene Öffnung oben am Gehäuse.
  • Schneiden Sie nun mit einem Cutter am unteren Ende des Gurtbandes ein mittiges, circa 1 cm langes Loch und hängen Sie hieran das Gurtband am dafür vorgesehenen Häkchen in der Rolle auf.
  • Um den Gurtwickler zu spannen, muss nun nur noch der Sicherungshaken am Federgehäuse eingedrückt werden. Die Feder im Vorbaurollladen ist nun gespannt.
  • Schließen Sie nun das Gehäuse des Gurtwicklers und montieren Sie den Gurtwickler an der gewünschten Stelle senkrecht zur Gurtführung innen am Fensterrahmen. Eine Montage 5 cm vom Fensterbrett aus gemessen, entspricht hierbei in der Regel der empfohlenen Position des Gurtwicklers.

Sollten bei Ihnen weiter Fragen hinsichtlich der Montage bestehen, können Sie sich hier eine ausführliche Video-Anleitung ansehen.


Vorbaurolladen einbauen, aber richtig!02:18

3. Vorbaurollladen mit Kurbel einbauen

Die Montage von Vorbaurollladen mit Kurbel erfolgt in weiten Teilen ähnlich wie beim Rollladen mit Gurt. Die einzelnen Schritte teilen sich folgendermaßen auf:

a) Öffnung für die Kurbel bohren

  • Das Messen und Bohren für einen Vorbaurollladen mit Kurbel erfolgt auf die gleiche Weise, wie für einen Vorbaurollladen mit Gurt in 1. a). Auch bei einem Vorbaurollladen mit Kurbel sollten in der Öffnung ca. 2 Millimeter Spielraum vorhanden sein.

b) Montage von Führungsschienen und Rollladenkasten

  • Bauen Sie Führungsschienen und Rollladenkasten wie in 1. b) beschrieben zusammen. Auch das Ausrichten und die Montage von Schienen und Kasten am Fenster erfolgt bei einem Vorbaurollladen mit Kurbel auf die gleiche Art.
  • Anstatt des Gurtes muss hier der Vierkant der Kurbel von außen nach innen durch die gebohrte Öffnung im Fensterrahmen geführt werden. Achten Sie auch bei einem Vorbaurollladen mit Kurbel darauf, dass der Vierkant reibungslos läuft und nicht verkantet, sowie auf die exakte Ausrichtung der Führungsschienen. Denn nur so schließt der Rollladen später sauber bis zur Bodenschwelle und Sie können sich über einen effektiven Insektenschutz und eine zusätzliche Wärmedämmung freuen.

c) Kurbelgelenk montieren

  • Die Montage des Kurbelgelenks erfolgt mittels Akkuschrauber und der mitgelieferten Schrauben. Das Kurbelgelenk wird einfach am inneren Fensterrahmen verschraubt.

  • Wenn Sie zusätzlich einen Kurbelhalter bestellt haben, können Sie nun auch diesen an der gewünschten Position montieren.

4. Vorbaurollladen mit Motor-System einbauen

Auch beim Vorbaurollladen mit Motor sind einige Arbeitsschritte deckungsgleich mit den anderen Modellen. Besonders zu beachten ist hierbei jedoch die Montage der Bedienungskonsole.


a) Öffnung für das Anschlusskabel bohren

  • Das Vorgehen entspricht der in Punkt 1. a) beschriebenen Anleitung. Hier muss lediglich beachtet werden, dass das Kabel von außen nach innen durch das gebohrte Loch geführt werden kann. Das Kabel benötigt, anders als der Vierkant oder das Gurtband, keinen zusätzlichen Freiraum. Das Loch kann entweder im Fensterrahmen oder im Mauerwerk gebohrt werden.

b) Montage von Führungsschienen und Rollladenkasten

  • Die Vorgehensweise entspricht auch bei einem Vorbaurollladen mit Motor-System der in 1. b) beschriebenen Anleitung. Achten Sie auch hier bei der Montage auf die Ausrichtung der Schienen. Nur so ist der Vorbaurollladen später sauber bis zur Bodenschwelle abschließbar und bietet eine gute Wärmedämmung.

c) Bedienungskonsole montieren

  • Nun muss noch die Bedienungskonsole montiert werden. Dies wird allerdings von einem Elektriker übernommen, der die Konsole – bzw. den zum Betrieb notwendigen Schalter – nicht nur besorgt sondern sie anschließend auch fachgerecht einbaut.
  • Ein Vorbaurollladen mit Motor-System verfügt über eine werkseitige Voreinstellung. Überprüfen Sie nun, ob Sie mit diesen Einstellungen zufrieden sind und passen Sie die Einstellungen gegebenenfalls mit Hilfe der Anleitung Ihren Wünschen an.

Ein Vorbaurollladen aus Kunststoff oder Aluminium ist nicht nur für den Insektenschutz und die Wärmedämmung eine sinnvolle Investition; auch der Schall wird effektiv gedämpft. Darüber hinaus können Sie nach Belieben die Helligkeit im Raum dämmen und verbessern zudem die Optik Ihres Hauses.

Fast jeder Rollladen kann indes auch stahlverstärkt und an der Bodenschwelle abschließbar bestellt werden, wodurch ein entsprechender Rollo nicht nur für Insektenschutz, Schallschutz und Wärmedämmung sorgt, sondern Ihr Mehr- oder Einfamilienhaus auch effektiv vor Einbrüchen schützt. Bauen Sie Ihren Vorbaurollladen mit dieser Montageanleitung ein, werden Sie keinen Fenstermonteur benötigen. Die Montage kann leicht und unkompliziert selbst an jedem Fenster im Alt- oder Neubau vorgenommen werden.

War diese Anleitung für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(19 Bewertungen , Ø 3.1)

nach oben