Aktion endet in 00d 00h 00m 00s
-25 % auf alles + bis zu 11 % Mengenrabatt!

U-Wert für das Garagentor

Auch bei einem Garagentor kann Wärmedämmung ein wichtiges Thema sein. Gerade wenn die Garage direkt an das Haus angrenzt, ist es von Vorteil, wenn das Tor gut gedämmt ist. Um eine gute Wärmedämmung zu erzielen, ist bei Garagentoren – ähnlich wie bei Türen – das Material besonders wichtig. Entscheidungen bezüglich der Optik des Torblatts (RAL-Farbe, Oberflächenstruktur, Sicke) haben dagegen nahezu keine Auswirkungen auf den Wert.

Sektionaltore mit Wärmedämmung

Sektionaltore von fensterversand.com überzeugen durch eine einzigartige Materialkombination: Jedes Paneel hat einen Kern aus dämmendem Isolierschaum. Diese Dämmung wird auf allen Seiten mit verzinktem Stahl verstärkt. So entsteht ein robustes und langlebiges Garagentor, das gleichzeitig eine hohe Wärmedämmung aufweist. Auch Dämmungen spielen in der Garage eine große Rolle. Tendenziell geht am Spalt zwischen Tor und Boden die meiste Wärme verloren. Um diese Stelle abzudichten, verfügen alle Garagentore in unserem Online-Shop über eine hochwertige Doppellippendichtung. Auch die Übergänge von Paneel zu Paneel sind mit einer Dichtung versehen. So wird die Wärme effektiv in der Garage gehalten.

Eine Schlupftür hat erfahrungsgemäß keinen allzu großen Einfluss auf den Wärmedurchgangskoeffizienten. Sie sollten sich aber dennoch bewusst sein, dass jede Unterbrechung des Tors, sei es durch eine integrierte Tür oder eine Verglasung, den Wert des Tors negativ beeinflussen kann. Auf der anderen Seite kann eine Schlupftür aber sogar verhindern, dass unnötig viel Wärme über das Tor entweicht. Um Werkzeuge oder Gartengeräte aus der Garage zu holen, müssen Sie mit einer integrierten Tür nicht gleich das ganze Tor öffnen. Dadurch bleibt die Wärme in der Garage und Sie sparen Energie. Hier ist also eine differenziertere Betrachtung nötig.

Wärmedämmung bei Rolltoren

Auch bei Rolltoren ist eine Wärmedämmung entscheidend für das Klima in der Garage. Der Panzer unserer Rolltore besteht aus 18 mm dicken Aluminium Lamellen, die mit dämmendem Polyurethanschaum gefüllt sind. Polyurethanschaum macht das Rolltor wärmebeständiger, sodass die Wärme in der kalten Jahreszeit länger in der Garage bleibt. Gleichzeitig wird die Kälte durch die Dämmung im Winter eher draußen gehalten. Dagegen dringen hohe Temperaturen in heißen Monaten nicht so schnell in die Garage ein. In beiden Fällen schafft das Rolltor eine ausreichende Wärmedämmung. Diese wird durch zusätzliche Gummi- und Bürstendichtungen in den Führungsschienen unterstützt. Die Füllung der Lamellen bietet außerdem eine erhöhte Schalldämmung für das Rolltor, sodass Geräusche weniger nach außen dringen.

Durch die Zusammensetzung der Materialien entsteht ein robuster, langlebiger und hochwertiger Torpanzer, der verhindert, dass zu viel Wärme austreten kann. Falls Sie bewusst dafür sorgen möchten, dass Frischluft oder Tageslicht in die Garage gelangen kann, können Sie spezielle Lamellen mit Luftschlitzen oder Acrylglas auswählen. Beachten Sie jedoch, dass diese Lamellen nicht gedämmt sind und deshalb die Wärmeisolierung des Rolltors deutlich beeinträchtigen.

U-Werte Sektionaltor und Rolltor

Der U-Wert gibt an, wie viel Wärme durch das Tor nach draußen gelangt. Je niedriger dieser Wert ist, desto besser ist Ihr Garagentor gedämmt.

Tor U-Wert
Stahlverstärktes Sektionaltor mit Wärmeisolierung 1,12 W/m²K
Aluminium-Rolltor mit ausgeschäumten Lamellen, Typ Basic zwischen 4,9 und 5,4 W/m²K
Aluminium-Rolltor mit ausgeschäumten Lamellen, Typ Comfort zwischen 4,8 und 5,4 W/m²K

Sektionaltore: U-Wert nach DIN EN 12428. Die Berechnungen beziehen sich auf ein Tor mit einer Breite von 5000 mm und einer Höhe von 2250 mm. Rolltore: U-Wert nach DIN-EN ISO 10077-1:2007 und DIN-EN ISO 10077-2:2005. Die Berechnungen beziehen sich auf ein Tor mit einer Breite von 1500 - 4500 mm und einer Höhe von 1500 - 3510 mm.

In unserem Online-Konfigurator bieten wir die Sektionaltore Basic und Comfort an. Diese unterscheiden sich hauptsächlich im Hebesystem, das Torblatt ist hingegen bei beiden Varianten nahezu identisch. Dadurch haben beide Modelle denselben U-Wert von 1,12.

Allgemein gilt: Über das Tor geht in der Garage die meiste Wärme verloren. Daher sollten Sie darauf achten, dass das Tor ausreichend gedämmt ist. Mit einem Wert von 1,12 befinden sich Sektionaltore von fensterversand.com in einem sehr guten Bereich.

Die Rolltor Lamellen aus Aluminium sind deutlich schmaler als die Paneele von Sektionaltoren, außerdem entstehen häufig Wärmebrücken zwischen den einzelnen Lamellen. Diese Voraussetzungen ergeben einen höheren U-Wert für Rolltore, der in der Regel zwischen 4,8 und 5,4 liegt. Durch das Material und die kompakte Funktionsweise sind Rolltore besonders einfach zu montieren und sehr platzsparend. Falls Sie für Ihre Garage jedoch Wert auf eine sehr gute Wärmedämmung legen, empfehlen wir Ihnen den Kauf eines Sektionaltors.

nach oben