Sicherheits-Nebeneingangstür

Wer schon einmal einen Einbruch miterlebt hat, weiß: Bei Nebeneingangstüren ist das Aussehen weniger wichtig als die Sicherheit. Die oftmals an der Seite des Hauses gelegene Nebeneingangstür bedarf besonderen Schutzes, da sie gerne als Einstieg genutzt wird. Ein Modell aus Metall gehört in der Regel zu den sichersten Türen. Selbst Glaseinsätze darin sind keine Schwachstellen, da sie schmal gehalten sind, um den Einstieg maximal zu erschweren.

Jetzt konfigurieren

Aufbau und Angriffspunkte von Nebentüren

Eine Tür ist in der Regel an Scharnieren montiert, hat eine große Fläche (das Türblatt) und einen verstärkten Rahmen (die Zarge), in den sie eingebaut wird. Das Schließblech des Rahmens verbindet sich bei der Verriegelung mit dem Schloss. Der Schlitz zwischen Türrahmen und Tür wird mit einem überstehenden Teil der Türe, der Türfalz, überdeckt. Dieser Aufbau kommt nicht von ungefähr: Viele Elemente wurden entwickelt, um die Tür sicherer zu machen.

Bei Haustüren ohne Türfalz weiß der Einbrecher, dass er ganz einfach an den Riegel des Schlosses kommt. So kann er diesen zerstören oder zur Seite schieben. Bei Haustüren ohne Zarge mit einem unverstärkten Rahmen weiß er, dass er sie einfach mit Gewalt aufbrechen kann. Dasselbe gilt für minderwertige Scharniere oder Schließbleche. All diese Elemente tragen das Gewicht der Tür und halten sie sicher gegen Angriffe. Damit sind sie angreifbar und sollten bei einer Sicherheitstür stabil und nach Maß gefertigt werden.

Für die Verriegelung ist das Schloss zuständig: Durch das Drehen des Schlüssels schieben sich ein oder mehrere Bolzen in das Schließblech des Rahmens. Es gibt jedoch Unterschiede im Aufbau und in der Sicherheit des Schlosses.

Verzichten sollten Sie im Außenbereich auf einfache Buntbartschlösser – die zum Standard im Innenbereich gehören. Einige Nebeneingangstüren mit diesen Schlössern lassen sich einfach mit einer Kreditkarte oder einem Draht öffnen, indem der Riegel zur Seite geschoben wird. Auch mit einem Dietrich kann hier eingebrochen werden.

Profilschlösser sind das Maß aller Dinge für den Außenbereich. Bei einer Sicherheitstür mit einem solchen Schloss kann nicht mit einem Dietrich eingebrochen werden. Es besteht hier nur noch die Möglichkeit, den Türzylinder durch die Türe zu drücken oder den Kern des Schlosses mit einer Zange herauszuziehen. Der Türzylinder ist der Teil des Schlosses, in den der Schlüssel gesteckt wird.

Sicheres Material für Nebeneingangstüren

Eigenschaften, die bei einer Türe im Wohnraum angenehm sind, können bei Nebeneingangstüren dafür sorgen, dass Einbrecher leichtes Spiel haben. Sie befinden sich nämlich oft an nicht gut einsehbaren Orten, beispielsweise außen an der Seite des Hauses. Das macht guten Einbruchschutz umso wichtiger, da Einbrecher wissen, dass sie hier mehr Zeit haben, ungesehen einzudringen.

Holz wird aufgrund seiner tollen Maserung und Farbe gerne verwendet. Das Problem: Pflegt man Holz nicht regelmäßig, kommt es zu Verwitterung. Die Tür wird spröde und bildet unschöne Spalten oder Risse. Wer eine Holztüre für den Außenbereich kauft, sollte sie deshalb auch gut pflegen.

Kunststoff-Nebeneingangstüren sind wegen ihres günstigen Preises beliebt. Zudem sind sie sehr robust gegen Verwitterung. Ein weiterer Vorteil ist die absolute Farb- und Gestaltungsfreiheit: Kunststoff ist in nüchternem Weiß oder in allen anderen Farben erhältlich.

Stahl- oder Aluminiumtüren sehen sehr hochwertig aus. Diese Nebeneingangstüren können in Kombination mit farblich ähnlichen Designelementen sehr modern und schick wirken. Hier gibt es viele unterschiedliche Stile und Farben. Auch die Kombination mit Glas-, Kunststoff- oder Holzelementen ist beliebt, macht sich aber auch im Preis bemerkbar. Bei der Wärmedämmung schneiden Modelle aus Kunststoff und Holz gut ab. Ein solches Modell kann sich aber leicht verziehen. Darum enthalten diese Türen oftmals noch einen Kern oder Rahmen aus Metall.

Robuste Nebeneingangstüren aus Stahl

ab 238,-ab 265,-

Ab 19,82 € mtl. finanzieren mit targobank2

30-Tage-Bestpreis*: 238,-

ab 606,-ab 673,-

Ab 50,47 € mtl. finanzieren mit targobank2

30-Tage-Bestpreis*: 606,-

ab 664,-ab 738,-

Ab 55,28 € mtl. finanzieren mit targobank2

30-Tage-Bestpreis*: 664,-

ab 776,-ab 862,-

Ab 64,61 € mtl. finanzieren mit targobank2

30-Tage-Bestpreis*: 776,-

So sicher sind Nebeneingangstüren

Die Sicherheit einer Nebeneingangstür lässt sich erhöhen, indem darauf geachtet wird, dass robuste, zuverlässige Materialien für die Befestigung der Türe und des Türzylinders verwendet werden.

Die Schraube zur Verbindung des Türzylinders mit der Türe sollte zum Beispiel stabil und fest verschraubt sein, da sie eine der Schwachstellen moderner Schlösser ist. Beschläge können ebenfalls gegen gewaltvolles Einbrechen helfen.

  • Ein Kernziehschutz ist ein Beschlag oder eine spezielle Rosette, die das Schloss ganz oder teilweise verdeckt und somit verhindert, dass der Kern des Schlosses von außen gezogen werden kann. Meistens hat sie auch einen zusätzlichen Aufbohrschutz. 
  • Eine stabile Zylinderabdeckung wird direkt auf den Zylinder montiert. Sie hat nur einen kleinen Schlitz, um die Schlüssel hineinzustecken, und kann das Abbrechen, Durchschieben oder Herausziehen eines Zylinders verhindern.  

Einfache Schlösser (z. B. Buntbartschlösser) ohne zusätzliche Sicherheitsschranken sollten nicht als einziges Schloss für Nebeneingangstüren verwendet werden. Ein weiteres Schloss oder eine Mehrfachverriegelung erhöht die Sicherheit. Deshalb erhalten alle Modelle bei fensterversand.com Schlösser, die die Mindestanforderungen an eine Sicherheitstür vollständig erfüllen.

Eine Aluminium-Haustür ist zum Beispiel sehr widerstandsfähig. Darum eignet sie sich hervorragend als Keller-Sicherheitstüre oder als Nebeneingangstür. Bei Metalltüren reicht oftmals eine 3-fach-Verriegelung, also ein Schloss mit drei Riegeln, aus, um einen vernünftig hohen Einbruchschutz zu erreichen. Holz lässt sich leicht bearbeiten. Dasselbe gilt für Kunststoff. Ein Modell aus diesen Materialien wird deshalb oft durch einen Kern aus Stahl oder anderem Metall sicherer gemacht. Glastüren werden mit einem Rahmen verstärkt und sollten unbedingt aus Sicherheitsglas bestehen. Da es trotzdem Nachteile bei der Sicherheit gibt, kommt bei einem Modell aus diesen Materialien oft eine 5-fach-Verriegelung zum Einsatz.

Sicherheits-Nebeneingangstüren günstig online bestellen

Jetzt Nebeneingangstür konfigurieren
Waren diese Informationen für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(0 Bewertungen , Ø 0)
nach oben