Wie teuer sind gute Fenster und lohnt sich das?

Qualität hat ihren Preis und auch gute Fenster von hoher Qualität und aus bestem Material sind mit Kosten verbunden. Sie müssen in der heutigen Zeit mehr leisten als ihre Vorgänger. Die Anforderungen an Einbruchschutz, Wärme- und Schalldämmung sind gestiegen. Gute Fenster müssen daher einen neuen Mehrwert bieten, benötigen eine besondere Produktion sowie Materialverarbeitung und müssen den Ansprüchen der Kunden entsprechen. Was macht gute Fenster aus? Wenn diese trotz guter Preise viel leisten. In dieser Hinsicht wurde schon mancher Rekord gebrochen.

Was kosten gute Fenster?

Eine feste Aussage, wie teuer gute Fenster sein müssen oder dürfen, lässt sich nicht pauschal treffen. Gute Fenstertypen können effektiv durch eine gute Dämmung von Rahmen und Scheibe beim Energiesparen helfen, aber sind in dieser Hinsicht keine lohnende Investition, wenn die Wärme stattdessen über andere Wege, wie einer ungenügenden Hausdämmung oder schlecht gedichteten Haustür nach außen entweicht.

Doch hier kann man auch erkennen, was den Unterschied ausmacht. Schlechte Fenster leisten wenig bei geringem Preis, was schnell zu hohen Folgekosten und Neuanschaffungskosten führen kann. Billige Kunststofffenster haben nur eine moderate Wärmedämmung und bieten geringe Sicherheit. Neue Modelle aus Kunststoff sind hier besser entwickelt und verfügen über gute Dämmung sowie Einbruchschutz.

Holz oder Alu-Holzfenster mit Dichtungsband und gedämmten Rahmen bieten ebenfalls eine hervorragende Dämmung, schützende Stabilität und hohe Lebenserwartung.

Qualität lässt sich nicht an Preisen festmachen

Es lohnt sich daher, bei verschiedenen Herstellern nach günstigen Konditionen zu fragen, statt ein scheinbar günstiges Angebot eines einfachen Fensters überstürzt anzunehmen. Denn gute Produkte sind auf lange Sicht ihren Preis stets wert, da sie die staatlichen Vorgaben übererfüllen und langlebig sind.



Der Preis eines guten Fensters setzt sich aus mehreren Punkten zusammen.

Bei diesen Punkten müssen Qualität und Preis stimmen, um am Ende das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Die vier Hauptfaktoren sind:

  • Das Material
  • Die Verglasung
  • Das Zubehör
  • Die Montage

Das Material

Kunststoff, Holz, Aluminium und Stahl werden in der Fensterherstellung verwendet. Jedes Material besitzt unterschiedliche Eigenschaften. Holzfenster sind besonders stabil und wärmegedämmt, aber auch sehr pflegebedürftig, während Kunststoff billig und pflegeleicht ist, aber ohne Zubehör schlechtere Werte bei der Sicherheit erreicht.

Um die Vorteile mehrerer Materialien zu vereinen, werden häufig bei der Fensterherstellung Kombinationen wie Holz-Alufenster, Modelle aus Kunststoff mit Aluschale oder einer Stahlverstärkung verwendet. Da die Kombinationsmöglichkeiten vielseitig sind, gilt dies auch für die Preismöglichkeiten des Materials.


Material: Wärmedämmung Schalldämmung Sicherheit/Stabilität Pflege-aufwand Preis
Kunststofffenster + + - mittel 0%
Holzfenster ++ ++ ++ hoch +30-50%
Alu-Fenster + ++ + gering +30-50%
Holz-Alu-Fenster ++ ++ ++ gering +70-90%

So sind Fenstermodelle aus den verschiedenen Materialien zu den folgenden Preisen erhältlich:

  • Kunststoff ab 89 Euro
  • Holz ab 149 Euro
  • Holz-Aluminium ab 199 Euro

Kunststofffenster Kunststofffenster

ab89,-


konfigurieren
PVC-Alu Fenster Kunststoff-Aluminium Fenster

ab119,-


konfigurieren
Holzfenster Holzfenster

ab109,-


konfigurieren
Holz-Alu Fenster Holz-Alu Fenster

ab149,-


konfigurieren

Die Verglasung

Der zweite Faktor, welcher bestimmt, wie teuer gute Fenster sind, ist die Frage der Verglasung. Grundsätzlich gilt, dass eine Mehrfach-Verglasung mehr Glas sowie eine stärkere haltende Konstruktion braucht und somit teurer ist, je mehr Glasscheiben eingebaut werden sollen.

Energiesparfenster haben ein besonders isolierendes Glas und Zubehör, wie extra gedämmte Rahmen oder mehrere Dichtungsbänder. Sicherheitsglas und Brandschutzverglasungen werden zusätzlich durch besondere Edelgase oder Spezialanfertigungen wie Silikatglasscheiben ausgerüstet.

In der Regel kann daher festgehalten werden, dass, je höher der Anspruch an die Verglasung ist, gleichzeitig die Preise für Konstruktion und Material steigen. Die Verglasung eines Fensters muss vieles leisten können:

  • Wärmeschutz
  • Schallschutz
  • Sonnenschutz
  • Einbruchschutz
  • Brandschutz
  • Stabilität

Zubehör

Stets sollte bei der Frage "Wie teuer sind gute Fenster?" auch der Bedarf an möglichem Zubehör einberechnet werden. Sollen Jalousie oder Rollläden angebracht werden? Wünscht man eine besondere Sprossenverzierung aus Aluminium oder gar ein Fenstergitter?

Montage

Der Preis eines Fensters beim Fensterhändler bezieht sich nur auf die Materialkosten. Den Einbau können Sie, wenn Sie möchten, mithilfe einer guten Schritt-für-Schritt-Anleitungen jetzt sogar selber in Angriff nehmen.

Der Einbau eines Fensters hängt von der Größe ab, im Schnitt ist für eine solche Montage aber mit ca. 3 Stunden zu rechnen. Hinzu kommen Kosten für Anfahrt und der Einbau nach Anforderungen der RAL.

Als übliche Faustregel gilt daher, dass die Montage ungefähr 100 Euro über dem Einkaufspreis des entsprechenden Fensters liegt.

Wo bekomme ich gute und günstige Fenster?

fensterversand.com bietet einen spezielle Konfigurator für Fenster und Türen an, wo der Kunde unverbindlich sein Traumfenster mit Maßen, Rahmenmaterial, Form, Verglasung, gewünschter RAL Farbe etc. erstellen kann und damit eine ungefähre Preisvorstellung gewinnt.

Auch bekommt man beim namenhaften Fensterbauer stets neue Technik und bestes Qualitätsmaterial. Ein Vergleich lohnt sich daher immer.

War dieser Artikel für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(6 Bewertungen , Ø 4.3)

fenster-rabatt