Dachfenster-Fliegengitter als Rollo oder mit Reißverschluss

Fliegengitter am Dachfenster sind die ideale Möglichkeit, um Räume unter einem Schrägdach oder Flachdach mit natürlichen Licht und frischer Luft zu erfüllen und dabei Insekten trotzdem fernzuhalten. Besonders in heißen Sommermonaten ist die frische Luft der Abendzeit ein Segen für das aufgewärmte Zimmer. Aber auch tagsüber kann z.B. ein Fliegengitter in der Rollo-Variante zusätzlichen Sonnenschutz bieten. Um unerwünschte Besucher effektiv auszusperren, sollten sämtliche Fenster mit einem Fliegengitter ausgestattet sein. Hierzu finden Sie fensterversand.com mehrere Modelle und Öffnungsarten.

Stechender Besuch im Haus

Hält man sich an wissenschaftliche Schätzungen, gibt es in Deutschland über 33.000 verschiedene Arten von Insekten. Darunter eine größere Gruppe von fliegenden Plagegeistern, die Tag und Nacht den Weg ins Hausinnere suchen, da sie von Gerüchen oder Lichtquellen angezogen werden.

Hierzu gehören einfache Fliegen und Nachtfalter, aber auch störende Gäste wie Wespen oder Obstfliegen, die sich besonders in der Küche wohlfühlen.Als bekanntester Störenfried gelten Mücken, die nicht nur in Dachwohnungen für unangenehme Stiche und ein störendes Summen in der Nacht sorgen.

Auch Bienen, Wespen und Hornissen verirren sich gerne ins Haus und sollten als nestbauende Publikation besondere Aufmerksamkeit bekommen. Dachfenster und sämtliche andere Hausöffnungen sollten daher stets mit einem Fliegengitter ausgestattet sein.

Der abschirmende Ungezieferschutz sorgt auf diese Weise nicht nur für ruhige Nächte, sondern kann teure Entfernungsmaßnahmen möglicher Nestbauten von vorne herein vermeiden.

Fliegengitter Dachfenster


Insekten aussperren hilft mehr als Rausjagen

Einige Insekten sind mehr als nur kurzfristige Besucher. Viele Arten bauen mit Vorliebe Nester in entweder wenig genutzten Räume wie Dachboden und Abstellkammer oder direkt in der Hauswand.

Stellt sich ein Dachfenster ohne Fliegengitter als Zugang für solche Tiere heraus, kann schnell eine Kolonie an unerwünschten Untermietern im Haus entstehen.

Viele dieser Nestbauer wie Wespen oder Hornissen gehören zudem häufig einer bedrohten Art an. Das Nest zu entfernen bedarf in solchen Fällen einer besonderen Genehmigung der jeweiligen Oberen Naturschutzbehörde sowie die Hilfe einer Fachkraft.

Errichten Insekten ihren Bau im Haus, steigt nicht nur die Zahl der geflügelten Störenfriede – auch die Bausubstanz von Dachstuhl bis Mauerwerk kann angegriffen werden.

Bietet ein Raum die Möglichkeiten zum Nestbau, sollte in einen wirksamen Insektenschutz investiert werden, um spätere Kosten der Nestentfernung zu vermeiden.

Der Unterschied zwischen den Kosten eines Fliegengitters für Dachfenster und einer sorgsamen Wespennestentfernung zeigt sich im direkten Vergleich.

Abhängig von der Wahl des Fliegengitters für das Dachfenster samt Zubehör können folgende Kosten anfallen (ohne Einbau).

Art des Fliegengitters für Dachfenster Kosten
Einfaches Fliegengitter 6-20 €
Fliegengitter Plissee 20-90 €
Fliegengitter Rollo 100-200 €

Der günstigen Anschaffung stehen dabei folgende Kosten für die Entfernung von Insekten samt Nestbau gegenüber:

Nestbau im Haus Kosten
Feststellung der Insektenart Abhängig von Fahrtkosten
Entfernung eines Wespennestes durch einen Fachmann 50-200 €
Strafe bei Entfernung ohne Genehmigung nach dem Bundesnaturschutzgesetz Bis zu 50.000 € (bei Hornissennest)

Ein Wespennest zu entfernen kann daher – abhängig von Zugänglichkeit des Nestes und des nötigen Materialeinsatzes – schnell teurer werden, als ein Insektenschutz für Dachfenster. Bei Hornissennestern ist die Regelung indes noch strenger.

Häufig dürfen solche Nester überhaupt nicht entfernt werden, sodass der betroffene Raum bis zum Herbst nur noch eingeschränkt genutzt werden kann. Beachtet werden sollte ferner, dass das Entfernen eines Nestes nur eine behebende Maßnahme ist, die einen weiteren Nestbau nicht verhindert.


Verschiedene Modelle für einen effektiven Insektenschutz am Dachfenster

Ein Fliegengitter bezeichnet allgemein eine Vorrichtung an Tür oder Fenster, die Insekten aus dem Raum fern halten soll. Das System funktioniert dabei wie ein Filter mit der Funktion, Lüftungslösungen zu bieten und gleichzeitig feinmaschig genug zu sein, um auch kleinste Insekten zurückzuhalten. Je nach Ausstattung, Form und Zubehör können Fliegengitter für das Dachfenster in folgende Gruppen unterteilt werden:

  • Gerahmte Fliegengitter
  • Einfache Fliegengitter
  • Fliegengitter mit Reißverschluss
  • Plissee
  • Rollo
  • Vorhang

Zusätzlich können Fliegengitter nach der eigentlichen Gitterform, dem sogenannten Gewebe, unterschieden werden.

Pollenschutz für Dachfenster

Hier warten verschiedene Gewebetypen – auch Gaze genannt – die für spezielle Einsatzorte konzipiert sind. Während Fieberglasgewebe als Gaze für normale Gitter zum Einsatz kommt, sollte beispielswiese eine Lichtschachtabdeckung im Keller aus einem festeren, trittsicheren Material bestehen. Auf diese Weise werden selbst kleine Nager abgehalten.


Welches Fliegengitter ist das richtige für ein Dachfenster?

Diese Frage ist von verschiedenen Faktoren, wie Zimmernutzung, Fenstergröße oder erwünschter Funktion abhängig.

Für einen Dachboden mit Dachfenster reicht häufig ein einfaches Fliegengitter mit festem Rahmen aus. Bei einem als Wohn- oder Schlafzimmer genutzten Raum bietet ein Plissee oder Rollo ein besseres Wohngefühl.

Diese können zudem ebenso als Sonnenschutz fungieren und ganzjährig Gardinen ersetzen.

Allgemein gilt: Je häufiger ein Raum genutzt wird, umso häufiger sollten Fenster für frische Luft geöffnet werden. Ein festes Fliegengitter, das bei jedem Öffnen herausgenommen werden muss, ist hierbei wenig praktisch.


Einfache Fliegengitter für Dachfenster

Ein gewöhnliches Fliegennetz besteht meist aus Fieberglasgewebe mit einer Maschenweite von etwa 1,30 x 1,15 mm. Bei der Montage kann dieses Gitter für das Dachfenster einfach mit einem selbstklebenden Befestigungsband fest zwischen Fenster und Zarge montiert werden.

Das Fliegennetz schirmt so das gesamte Dachfenster ab, ist allerdings fest mit dem Fensterrahmen verbunden.

Einige Fliegennetze bieten daher ein Reißverschluss, der ein Durchgreifen durch das Netz ermöglicht.

Der Fenstergriff kann somit geöffnet oder geschlossen werden, ohne vorher das gesamt Netz abmontieren zu müssen. Entsprechend der eigenen Bedürfnisse bieten einige Fliegengitter für Dachfenster maximale Durchsicht, während andere Netze eher perfekten Sichtschutz bieten, indem das Netz durch Farbe und Gewebe wie ein Verdunklungsrollo oder Vorhang den Blick von außen in das Zimmer verhindert. 

Ein gerahmtes Fliegengitter funktioniert ähnlich. Allerdings ist hier das Netz an einem separaten Rahmen befestigt, der durch Aufhängungen mit dem Fenster verbunden ist. 

Dieser Insektenschutz kann damit jederzeit vom Fensterrahmen abgenommen werden. Dies ist besonders in Herbst- und Wintermonaten von Vorteil, wenn nur wenige Insekten aktiv sind.

Trotz Insektenschutzgitter sollte das Dachfenster jederzeit zum Lüften geöffnet werden können.


Das Plissee als Insektenschutz

Fliegengitter für Dachfenster sind auch als Plissee erhältlich und bieten eine perfekte Lösung für schräge Fenster, wo Stabilität, leichte Bedienung und optische Harmonie gefragt sind. Ein Plissee ähnelt auf dem ersten Blick einem gewöhnlichen Rollo, jedoch ist der Stoff hier zu kleinen Treppen vorgefaltet und wird ähnlich einer Ziehharmonika auf bzw. zusammengeklappt.

Ein Vorteil ist, dass das Plissee verschiedene geometrische Formen besitzen kann. Neben der üblichen rechteckigen Form kann es auch trapezförmig, dreieckig oder halbkreisförmig sein und bietet sich daher auch als Fliegengitter für besondere Fensterformen an, wo ein Rollo häufig ungeeignet ist. Für die Bedienung und Handhabung werden unter anderem angeboten:

  • Griffe
  • Gurtwickler
  • Zugschnüre oder Ketten
  • Elektronische Steuerung von Fernbedienung bis Wettersensoren

Ferner sind Plissees in fast allen üblichen Farben verfügbar und können mit gängigem Werkzeug leicht selbst angebracht werden.

Aufgrund der Vielseitigkeit und Qualität von Plissees eignen sie sich nicht nur für Dachfenster, sondern auch als Sonnen- und Sichtschutz für Balkon- oder Terrassentüren.

Das Plissee sollte dabei aus beständigem Fiberglasgewebe mit einem Profil aus Aluminium gefertigt sein. Die Qualität der Verarbeitung und die Hochwertigkeit des Materials verhelfen dem Fliegengitter für Dachfenster zu einer hohen Langlebigkeit.


Lässt sich ein Plissee als Insektenschutz selbst montieren?

Ein Fliegengitter als Plissee kann schnell und einfach mit wenigen Handgriffen installiert werden. Vor der eigentlichen Montage muss die benötigte Profilgröße exakt ausgemessen werden, um das Profil des Plissees ideal auf die Fenstermaße abzustimmen.

Selbst kleinste Lücken und Ungenauigkeiten genügen, um Insekten den Weg ins Innere zu ebnen. Nachdem die richtige Größe eruiert ist, kann ein passendes Plissee gewählt werden.

Bei vielen Plissees ist indes eine Montage ohne Bohren möglich. Zum einen gewährleistet dies ein unversehrtes Bauelement – zum anderen lässt sich ein derart montierter Insektenschutz ohne Rückstände am Fensterrahmen entfernen.

Der Bausatz besteht dabei meist aus den folgenden Elementen:

Bauteil Funktion
Kassette Fasst das Gitter
Plisseegewebe Insektenschutznetz
Griffleiste Griff für Öffnen/Schließen
Führungsschienen Seitliche Schiene
Eckverbinder Verbinder einzelner Schienen
Abdeckkappen Abdeckung einzelner Schienen
Schrauben und weiteres Zubehör Variiert nach Modell

Den passenden Schutz vor Insekten wählen

fensterversand.com hält eine große Auswahl an Fliegengittern für Dachfenster und andere Bauelemente bereit.

Mit innovativen Produkten wird dabei der Schutz vor Ungeziefer mit Funktionen wie Sicht- oder Sonnenschutz vereint.

Das moderne Zubehör kann daher Jalousien oder Gardinen an einem Dachfenster ersetzen und gleichsam Bewohner wie Bausubstanz vor Insekten schützen.

Um Fenster aber auch Türen ganzheitlich zu sichern, sollte an jeder Hausöffnung ein passender Ungezieferschutz installiert sein. Während Sonderformen wie Dachfenster oder Lichtschachtabdeckung besondere Aufmerksamkeit zuteilwerden sollte, genügen an Terrassen- oder Nebeneingangstüren meist simple Dreh- oder Pendelrahmen. Das breite Angebot hält für jedes Bauelement die passende Lösung bereit.

Sie möchten eine unverbindliche Anfrage stellen?

Ihr Ansprechpartner:

Experte

Vanja
Vuckovic

Sales Manager/
Objektkalkulator

0711 860 60 180

[email protected]

War diese Produktbeschreibung für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(11 Bewertungen , Ø 3.7)

nach oben