Heute von
8:00 bis 18:00 Uhr erreichbar
Zertifiziert
durch Trusted Shops
x

Fenster im Test – Geprüfte Qualität

Der Kauf eines Fensters ist häufig eine schwere Entscheidung. Soll der Fokus eher auf Wärmedämmung, Schallschutz oder Einbruchschutz liegen oder ist eine Kombination aus allem möglich? Wird eigentlich jedes Fenster vor Auslieferung einem Test unterzogen, um die Qualität sicherzustellen? Diese und andere Fragen treten beim Kauf von Fenstern gehäuft auf. Verschiedene Stiftungen wie auch andere Organisationen haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Qualität von Fenstern, Türen und weiteren Produkten zu testen, um dem Verbraucher Sicherheit beim Kauf garantieren zu können.

Jeder Fenstertest sichert die Qualität für den Kunden

Ein Fenster besteht aus mehreren Elementen. Alle Bauteile müssen perfekt zusammenarbeiten, um die volle Funktion eines Fensters gewährleisten zu können. Daher müssen sich nicht nur das Endprodukt selbst, sondern auch die einzelnen Teile einem Test nach dem anderen unterziehen. Eine kleine Auswahl der zu testenden Funktionen ist:

  • Schlagregendichtheit
  • Luftdurchlässigkeit
  • Einbruchschutz
  • Wärmedämmwert
  • Nutzungssicherheit
  • Haltbarkeit

Da die Rahmen der Fenster grundsätzlich aus verschiedenen Materialien wie Aluminium, Holz und Kunststoff bestehen, ist bei bestimmten Verfahren ein Test in Abhängigkeit des jeweils verwendeten Materials notwendig. Denn Holz reagiert bspw. in anderer Art auf Wasser als Kunststoff.

Auch die Verglasung ist ein variables Bauteil, das durch mehr als nur einen Test auf seine Qualität überprüft wird. Verglasungen werden in Klassen aufgeteilt, die ihre Funktion wiedergeben. So wird z. B. durchwurfhemmendes Glas mit der Klasse A bezeichnet.

Durch einen Test, der eine Metallkugel beinhaltet, wird nun die Widerstandsfähigkeit der Scheibe geprüft. Der Test erfordert den Fall der über 4 kg schweren Metallkugel auf eine Glasprobe aus unterschiedlicher Höhe und verläuft folgendermaßen:

Fallhöhe der Metallkugel: Einteilung der Klasse

  • 3,5 m: Niedrige Durchwurfhemmung (A1)
  • 6,5 m: Mittlere Durchwurfhemmung (A2)
  • 9,5 m: Hohe Durchwurfhemmung (A3)

Fenster Qualitätstest

Nicht jeder Test für Fenster ist dermaßen destruktiv. Auch das – natürlich genau geregelte – Bespritzen mit Wasser ist ein gängiger Test, der Nutzungssicherheit und vor allem Dichtheit des Fensters sicherstellt. Doch auch das Sparen von Energie ist Gegenstand einiger Tests.

Durch die Energieeinsparverordnung (EnEV) sind die Anforderungen an den Wärmeschutz in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Dementsprechend sind neue Testreihen zur Prüfung der Wärmedämmung nötig geworden, die mittlerweile in verschiedenen DIN Normen geregelt und standardisiert sind.

Dabei wird geprüft, ob die Dämmung dicht genug ist, um die Energie im Haus zu halten und dadurch Heizkosten zu sparen. Jedoch dürfen Fenster auch nicht dermaßen dicht sein, dass sie negative Auswirkungen auf das Raumklima haben.

Denn ein natürlicher Luftaustausch muss auch dann stattfinden, wenn die Bewohner nicht anwesend sind. Andernfalls droht Schimmelbildung, die kostenintensiv in der Beseitigung ist und gleichsam gesundheitsgefährdend sein kann.

Der Kauf eines Fensters ist häufig eine schwere Entscheidung


Welches Institut testet wie?

Viele verschiedene Institute haben sich der Qualitätsprüfung von Fenstern verschrieben und testen Rahmen, Verglasung, Dichtungen und vieles mehr auf ihre ordnungsgemäße Funktion.

Während einige Institute offizielle Gütesiegel verleihen, sind auch inoffizielle Testberichte häufig nützlich, wenn es um die Kaufentscheidung geht. Eine Auswahl an Instituten, die Tests an Fenstern oder deren Bauteilen durchführen ist:

  • Institut für Fenstertechnik (ift) Rosenheim
  • Technischer Überwachungsverein (TÜV)
  • Stiftung Ökotest
  • Stiftung Warentest

Die von den Stiftungen Ökotest und Warentest geprüfte ökologische Nachhaltigkeit sowie die allgemeine Nutzbarkeit in Hinblick auf gewisse Funktionen der Fenster sind wichtige Informationen für eine Kaufentscheidung.

Viele Hersteller bzw. Fensterbauer nutzen die Testergebnisse der beiden Institute daher als zusätzliche Qualitätssicherung, die auch dem Kunden als Ratgeber dient.

Allerdings vergeben diese Organisationen keine offiziell anerkannten Prüf- bzw. Gütesiegel oder eine sonstige Kennzeichnung, wie es bspw. das ift tut.

Eine anerkannte Kennzeichnung ist „CE“. Fenster und andere Produkte mit dieser Kennzeichnung kommunizieren dem Verbraucher, dass der Hersteller sich bei der Produktion an die gängigen Richtlinien der EU gehalten hat.

Während das ift aufgrund seiner Gutachten für Fenster und Außentüren das CE-Zeichen sowie andere Zertifizierungen vergibt, sind beim TÜV nur bestimmte mittels Test geprüfte Leistungen der Fenster und Türen als Nachweis für die Kennzeichnung verwendbar.


Ift Rosenheim

Dichtigkeitsprüfung

Das ift Rosenheim hat sich der Prüfung verschiedener Fenster sowie Außentüren verschrieben, die auf Einhaltung diverser Normen und Vorgaben hin getestet werden. Neben der Schlagregendichtheit, Luftdurchlässigkeit, Windwiderstandsfähigkeit und anderen Funktionen der Fenster, hat sich das ift vor allem auf den Test der Gebrauchstauglichkeit von Abdichtungssystemen sowie einzelne Bauteile im Bereich Kunststofffenster spezialisiert. Die Vergabe der CE-Kennzeichnung geschieht auf Grundlage der Ergebnisse, die in jedem Test erzielt werden.

TÜV

Heizschwertprüfung

Isolierung sowie Rahmen der Fenster sind Test-Gegenstand bei diversen TÜV-Gesellschaften. Hier werden Sicherheit und Effizienz der einzelnen Bauteile bzw. der Fenster und Türen mittels normierter Test-Verfahren auf den Prüfstand gestellt. Die Prozesse werden dabei auf Grundlage der europäischen Normen, die Vorgaben für das jeweils getestete Bauteil aufstellen, durchgeführt. Jeder von TÜV, ift oder einer anderen Institution durchgeführte Test ist ein weiterer Schritt hin zu höchster Qualität, die dem Kunden zugutekommt.


Ausgezeichnete Qualität auf allen Ebenen

Vor einem Kauf lohnt es sich immer, das fragliche Produkt mit anderen zu vergleichen. Dies gilt auch für Fenster. Dabei sind die Test-Berichte und dazugehörigen Auszeichnungen offizieller und inoffizieller Organisationen äußerst hilfreich; doch auch die Mund-zu-Mund-Propaganda kann wertvolle Erkenntnisse liefern.

Die Fenster und Türen von fensterversand.com sind nicht nur von der ift Rosenheim geprüft und mit der CE-Kennzeichnung ausgestattet, sondern auch durch den TÜV ausgezeichnet. Darüber hinaus ist die Qualität der Produkte sowie des Services mit diversen weiteren Auszeichnungen bedacht worden, wie dem Trusted Shops Zertifikat.

Fenster vor der Qualitätsprüfung


Fenster jetzt bei fensterversand.com konfigurieren

Fenster günstig online bestellen »

War dieser Artikel für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(8 Bewertungen , Ø 4.0)

Online-Preisvorteil* -35%
* gegenüber unseren
Offline-Bestellpreisen
Online-Preisvorteil* -35%
* gegenüber unseren
Offline-Bestellpreisen