Thermochromes Glas: die Allwetter-Verglasung

Thermochromes Glas

Bei der modernen Verglasung von Fenstern ist thermochromes Glas ein absolutes Premium-Produkt. Dieses bildet, wie andere schaltbare Gläser, eine Alternative zu herkömmlichem Sonnen- und Sichtschutz wie Jalousien oder Rollläden. Der Grund: Die thermochromen Gläser ändern mit Hilfe von Sonneneinstrahlung und Wärme ihre Färbung. Fensterversand.com bietet eine Auswahl an thermochromen Fensterverglasungen, die sämtliche Richtlinien der 2014 erneut von der EU angepassten Energieeinsparverordnung, kurz EnEV, umsetzen.

Licht- und Schattenspiel: So funktioniert thermochromes Glas

Für thermochromes Glas kommt in der Regel Verbundglas zur Anwendung. Hier stehen zwei Glasscheiben mit einer Spezialfolie mittels Laminierung in Kontakt. Die Folie enthält spezielle thermochrome Substanzen, durch welche die Verglasung auf Wärme reagiert und ihre Transparenz ändert.

Steigt die Temperatur der Gläser durch Sonneneinstrahlung, verändert die Fensterverglasung ihre Farbe. Lässt die Sonneneinstrahlung nach, kühlt die Verglasung wieder ab und die Dimmung lässt nach.

Die für Licht empfindlichen Gläser sind damit umso wirkungsvoller, je wärmer die Temperatur und je stärker die Sonneneinstrahlung ist. Die Färbung reicht von farbneutral bis anthrazit. Dabei ist die Verglasung noch immer lichtdurchlässig – allerdings hält sie bis zu 50 Prozent der Wärme fern.

Thermochrome Fenster

Thermochrome Fenster sind deshalb besonders für Überkopf- und Dachfensterverglasungen sowie der Sonne zugewandte Fassaden geeignet.


Licht- und Schattenspiel: So funktioniert thermochromes Glas

Dank seiner speziellen Fähigkeiten hinsichtlich der Transparenz bietet thermochromes Glas eine Reihe an vorteilhaften Eigenschaften. So ist im Gegensatz zu anderen steuerbaren Verglasungen bei thermochrom beschichteten Modellen keine Verkabelung und elektrische Ansteuerung notwendig – somit wird auch kein Strom verbraucht.

Die Scheiben dimmen sich alleine durch das Aufheizen der Scheiben mittels absorbierter Sonneneinstrahlung ab. Dabei wird der dimmende Effekt umso stärker, je größer der Lichteinfall und somit die Temperatur der Scheibe ist. Sekundärenergie wird bei kühleren Temperaturen gewonnen, da die Scheibe transparent bleibt und so Licht und Wärme ungehindert in den Raum gelangen können.

Die Widerstandsfähigkeit ist eine weitere Eigenschaft, die thermochromes Glas für sich nutzen kann, da trotz der beständigen Wärmeentwicklung auf der Scheibe keine Verformungen oder sonstige Schäden entstehen können. Die einzigartigen Merkmale thermochromer Verglasungen bringen sogar noch weitere Vorteile mit sich:

Festverglasung mit schaltbarem Glas

  • Angenehme Beschattung
  • Sonnen- und Wärmeschutz
  • Angenehme Temperatur bei jedem Wetter
  • Blendfreiheit
  • Optimale Nutzung von Tageslicht

Fenstersysteme mit thermochromen Eigenschaften stehen also nicht nur an der Spitze technischer Entwicklungsmöglichkeiten, sondern sind auch in puncto Wohlfühlfaktor ganz oben zu verorten.

Waren diese Informationen für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(4 Bewertungen , Ø 4.8)

fenster-rabatt