Zum Shop

Dachbodenfenster - modern, sicher und effizient

Ob als schicke Mansardenwohnung oder praktischer Speicher genutzt - der Dachboden ist ein ganz besonderer Ort im Haus. Hier soll viel Licht einfallen und ein weiter Ausblick gewährleistet werden. Die Wahl der passenden Dachbodenfenster sollte also wohl überlegt sein, denn sie haben ein breites Aufgabenprofil: Sie sorgen effizient für das richtige Klima, schützen vor der wechselnden Witterung und gewährleisten dabei eine einfache Reinigung. Auf fensterversand.com finden Sie eine große Auswahl mit vielen attraktiven Varianten zu günstigen Preisen.

Varianten

Varianten der Dachbodenfenster

Grundsätzlich gibt es zwei Typen von Dachfenstern: liegende und stehende.
Erstere werden direkt in der Dachschräge verbaut. Das Zimmer ist somit zwar besonders hell, aber auch dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt. Soll es bewohnt werden, sind Rollos oder Jalousien unverzichtbar. Beides ist nach Wunsch auch mit einem elektrischen Motor und Fernsteuerung erhältlich.

Als Schwingfenster-Variante lässt sich das Dachbodenfenster zum Himmel öffnen – Klapp-Schwingfenster können zudem um bis zu 180 Grad in eine arretierbare Stellung gekippt werden. Das erleichtert sowohl das Lüften als auch die Pflege der Dachbodenfenster.

Etwas seltener sind stehende Dachbodenfenster. Installiert in einer sogenannten Gaube oder Nische stehen sie aus dem Dach hervor und bilden einen Kasten, der senkrecht zur Straße verläuft. Hinzu kommen Varianten für spezielle Raumanordnungen: Eine Lichtkuppel empfiehlt sich bei Räumen, die unter flachen oder flach geneigten Dächern (bis zu 15 Grad) liegen.

Varianten der Dachbodenfenster

Wo es hingegen nach oben hin eng wird, empfiehlt sich ein Kniestockfenster in Bodennähe.

Durch ein Ausstiegsfenster können Schornsteinfeger und Bewohner auf ein anschließendes Dach gelangen.

Dieses Dachbodenfenster dient als Notfallausstieg und Fluchtmöglichkeit.


Übersicht der Varianten:

  • Dachfenster (Klapp-, Schwing- und Klapp-Schwing-Fenster)
  • Fenster in der Gaube oder Nische
  • Kniestockfenster
  • Dachausstiegsfenster
  • Lichtkuppel
  • Dachbalkon (Fenster + Türelement) 
Material

Verschiedene Materialien

Dachfenster sind in den Materialien Aluminium, Kunststoff und Holz erhältlich. Was sie verbindet: Alle punkten mit höchster Qualität, schützen verlässlich vor Wind und Wetter, sind wartungsarm und besonders langlebig.

Kunststofffenster empfehlen sich als widerstandsfähige Allrounder. Sie können in besonders vielen Varianten produziert werden und trotzen auch dem stärksten Hagelbeschuss.

Aluminium überzeugt vor allem beim Gewicht des Rahmens. Gerade für größere Fensterkonstruktionen, die scheinbar den gesamten Himmel ins Haus holen, eignet sich dieses Material besonders gut.

Einen natürlichen Akzent setzt ein Dachbodenfenster aus Holz – gleichsam sorgt es für ein besonders angenehmes Wohngefühl.


Dämmung und Verglasung der Dachbodenfenster

Während Dachbodenfenster in alten Gebäuden oft undicht sind und ständig Luft austauschen, werden neuere Konstruktionen vollständig geschlossen und gut gedämmt montiert. Um das jeweilige Wunschklima herzustellen, hilft eine automatische Dauerlüftung. Sie bringt auch bei geschlossenen Scheiben frischen Wind in die Wohnung und sorgt für ein angenehmes Raumklima. Wird ein elektrischer Motor eingebaut, kann ein Kettenantrieb das Fenster per Fernbedienung öffnen und schließen – bei Einbau eines Regensensors wird dies automatisch mit den ersten Tropfen gesteuert.

Als zentraler Bestandteil von Fenstern jeder Art gilt natürlich die Verglasung. Verschiedene Scheibendicken und Edelgasfüllungen, Außenscheiben mit selbstreinigenden Eigenschaften sowie Konzepte mit zwei, drei oder vier Scheiben stehen zur Wahl, um den individuellen Anforderungen an Wohnklima, Schalldämpfung und Einbruchssicherheit gerecht zu werden. Sie sollte gut isoliert sein, um im Sommer die Wärme draußen zu halten (Sonnenschutzglas) und im Winter dafür zu sorgen, dass es innen warm bleibt.

Auch Schallschutz ist bei Dachfenstern ein wichtiges Thema. Bei fensterversand.com können Fenster so schallisoliert werden, dass der Lärm ebenfalls draußen bleibt. Auch Sicherheitsaspekte, insbesondere ein Schutz, falls die Scheibe bricht, sollten mit der Verglasung abgedeckt sein.

Dachbodenfenster

Dafür gibt es Einscheibensicherheitsglas (ESG), das thermisch vorgespannt ist und Verbundsicherheitsglas (VSG), in welches eine Kunststofffolie eingearbeitet ist. Diese sorgt dafür, dass bei einem Scheibenbruch keine gefährlichen Glassplitter entstehen und das Verletzungsrisiko minimal bleibt.

Ein weiteres entscheidendes Detail beim Dachfensterkauf ist der passende Eindeckrahmen. Dieser garantiert den lückenlosen Abschluss von Fenster und Dach. Er hält Wasser wie Wind draußen und die Energiebilanz im grünen Bereich.

Je nach Wahl für einen der vielen RAL-Farbtöne passt er sich zudem entweder harmonisch an die Rahmenfarbe an oder setzt als Hingucker einen farblichen Akzent.

Vorteile

Vorteile von neuen Dachbodenfenstern:

Spenden viel Licht und bieten eine hervorragende Aussicht

Die Kosten für ein Dachbodenfenster sind überschaubar

Der Einbau geht meist sehr schnell

Es gibt eine große Vielfalt an Farben und Mustern, die Ihre Dachfenster zu einem Hingucker machen

Sie verbessern Ihren Wohnkomfort im Dachgeschoss

Einfache Reinigung mit einem Lappen oder Mikrofasertuch, sowie lauwarmem Wasser und ein wenig Spülmittel

Dachfenster können beschichtet werden, sodass sie z.B. mit Sonnenschutz die Solarstrahlen abschirmen oder mit Nano-Versiegelung selbstreinigend sind

Weitere Informationen

Darauf sollten Sie achten:

  • Fenster auf dem Dach sind starken Witterungsverhältnissen ausgesetzt, deswegen lohnt sich der Kauf qualitativ hochwertiger Fenster, damit man möglichst lange Freude daran hat.
  • Mithilfe von Jalousien, Rollos und Plissee kann man sich vor Hitze und Blicken schützen, denn aufgrund der Lage kann es in den Sommermonaten richtig warm im Dachgeschoß werden.

Lüften gegen Schimmelbildung

Auch bei Dachbodenfenstern gilt: Richtiges Lüften verhindert Schimmel. Dafür müssen Sie mehrmals am Tag Stoßlüften oder Querlüften, um die Feuchtigkeit aus Ihren Dachräumen zu bekommen.

Besonders in Badezimmer und Küche entsteht viel Feuchtigkeit, die an den kühleren Fenstern kondensieren kann. Lüften Sie daher direkt nach dem Duschen oder Kochen. Auch Ihre Wäsche sollten Sie nach Möglichkeit draußen trocknen.


Der Dachausbau – was ist zu bedenken?

Sie wollen Ihren Dachboden zum Wohnraum ausbauen? Dann stehen Sie wahrscheinlich vor den folgenden Fragen:

  • Wo sollen die Fenster eingebaut werden: Dies ist besonders wichtig, da je nach Statik und baulichen Verhältnissen nicht an jeder Stelle eingebaut werden kann
  • Welche Art von Fenstern soll eingebaut werden: Dachfenster (Klapp-, Schwing- oder Klapp- Schwing-Fenster), Fenster in der Gaube oder Nische, Kniestockfenster, Dachausstiegsfenster, Lichtkuppel oder Dachbalkon (Fenster + Türelement)
  • Welche Bedingungen sind gegeben:
    Bauliche Besonderheiten, Lichteinfall, Statik, Dachsparren, Raumaufteilung, etc.
  • Im Zweifelsfall ziehen Sie einen Experten hinzu, der Sie umfassend zum Ausbau berät oder die Aufgabe auch komplett übernimmt.
Das könnte Sie auch interessieren
Waren diese Informationen für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(2 Bewertungen , Ø 3.5)

Online-Preisvorteil* -35%
* gegenüber unseren
Offline-Bestellpreisen
Online-Preisvorteil* -35%
* gegenüber unseren
Offline-Bestellpreisen