Pressemitteilung vom 05.02.2007

Wenn Ihre Fenster schwitzen

Fenster schwitzen

Wenn Ihre neuen Fenster schwitzen dann beweist dies, dass sie dicht sind. Ihre Aufregung ist verständlich, weil bei Ihren alten (undichten) Fenstern sich nie Schwitzwasser gebildet hat. Weil es ewig gezogen hat, gab es keine feuchten Wände, ein automatischer Luftaustausch löste das Problem Feuchtigkeit.

Die ebenso natürlichen Nachteile waren die Zugluft und hohe Heizungsverluste.

Deshalb rät der Fachmann: Lüften Sie jeden Morgen alle Räume eine viertel bis halbe Stunde lang und ausserdem tagsüber mehrfach für einige Minuten. Sperren Sie die Fenster dabei weit auf und schalten Sie die Heizung während dieser Zeit völlig aus.

Achten Sie darauf, dass die Raumtemperatur nicht unter 15 Grad absinkt. Richtiges Lüften hilft Ihnen Energie zu sparen. Und nachher sorgt Ihre Heizung schnell wieder für die Erwährmung der frischen Luft und für ein behagliches Wohnklima, wie Sie es von Ihren neuen Fenstern erwarten können.


Fenster nach Maß Fenster nach Maß

ab89,-


konfigurieren
Balkontüren Balkontüren

ab119,-


konfigurieren
Haustüren Haustüren

ab318,-


zum Shop
War dieser Artikel für Sie hilfreich?
1
2
3
4
5
(0 Bewertungen , Ø 0.0)

fenster-rabatt